In der Sozialstation Oberes Bregtal haben zwei Auszubildende ihre Ausbildung beendet beziehungsweise ihre Zwischenprüfung abgelegt.

Sehr stolz auf Ramona Dotter

Ramona Dotter hat die dreijährige Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin mit der Traumnote 1,0 für den praktischen und für den theoretischen Teil der Ausbildung zuerkannt. Die Leitungen der Sozialstation sind laut einer Mitteilung darauf besonders stolz und freuen sich, dass Ramona Dotter der Sozialstation als Pflegefachkraft erhalten bleibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Praktische Prüfung sehr gut bewältigt

Anika Müller hat die einjährige Ausbildung zur Altenpflegehelferin beendet. Auch sie hat den praktischen Teil der Prüfung mit sehr gut abgeschlossen. Auch Anika Müller wird im Anschluss an die Helferinnenausbildung für weitere zwei Jahre die Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin in der Sozialstation absolvieren.

Corona-Krise erschwert Prüfungsbedingungen

Besonders zu erwähnen sei, dass die Prüfungsbedingungen bei den Auszubildenden durch die Corona-Situation deutlich erschwert und verändert waren. Auch aufgrund dessen ist die Sozialstation ganz besonders stolz auf ihre hervorragenden und motivierten Auszubildenden. Auch die Dritte im Bunde, Auszubildende Stefanie Weber, hat das zweite Ausbildungsjahr mit Bravour bestanden.

Kleine Feier als Überraschung

Nachdem Corona-bedingt die Examensfeier der Altenpflegeschule ausgefallen ist, wurden Ramona Dotter und Anika Müller von der Sozialstation mit einer kleinen Feier überrascht. Auf der Dachterrasse der neuen Heimat der Sozialstation Baumannstraße 13 wurde im kleinen Kreis mit der Familie gefeiert.