Am heißen 30. Juli hat der Besucherandrang im Bregtalbad eine wichtige Marke geknackt. Die Besucher Nummer 9999, 10  000 und 10  001 lauten: Alfons Eschle, Lisa Bachmann und Martin Untenberger.

Lisa Bachmann kam an diesem Donnerstag auf Anregung ihrer Bregtalbad-begeisterten Schwester das erste Mal in dieser Saison ins Schwimmbad und freute sich sehr über den Saisonkarten-Gutschein für 2021.

Training fürs Sportabzeichen

Alfons Eschle trainiert wie jeden Sommer für das jährliche Sportabzeichen – sein Herzenswunsch ist eine hindernisfreie 50-Meter-Schwimmerbahn. Er hat das Schwimmbad schon oft unterstützt und hat auch die legendäre Rettungsreifen-Uhr am Schwimmbecken erfunden, erbaut und gespendet. Er freut sich über das gute Wetter, das saubere und gepflegte Schwimmbad am Ort und die freundlichen Mitarbeiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Martin Untenberger ist Student und Mitarbeiter – er unterstützt schon seit letztem Jahr oft das Kiosk-Team – an diesem Donnerstag kam er selbst als Gast ins Bad. Damit bleibt es bei dem Trend der letzten Jahre, wo die Nummer 10  000 in den ungeraden Jahren immer Anfang Juli erreicht wurde (1. bis 7. Juli), und in den geraden Jahren Ende Juli (24.-27. Juli). Diese Saison ist Schlusslicht – allerdings wäre es Anfang Juni ohnehin sehr verregnet und kühl gewesen.

Den Rekord mit 679 Tagesbesuchern hat bisher auch dieser 30. Juli eingefahren, zweitstärkster Tag war der vierte Öffnungstag am 25. Juni mit 619 Tagesbesuchern gewesen, auch ein Donnerstag.

Nur 350 Besucher zugleich im Schwimmbad erlaubt

Wegen Corona dürfen diese Saison nur 350 Besucher zugleich im Schwimmbad sein, dies trat erst am 30. Juli zum ersten Mal ein – zwischen 15.30 und 16.30 Uhr mussten einige Besucher vor dem Tor kurz warten, bis wieder Badegäste das Gelände verließen.