Der Verein Bregtalbad hat die Bade-Saison beendet – und das mit einem durchaus positiven Resümee. Alles in allem sei diese Saison viel besser gelaufen als zunächst erwartet – vor allem dank der Unterstützung der Furtwanger Bevölkerung, so der Verein.

Mehr als 17 900 Besucher

In diesem Sommer seien mehr als 17  900 Besucher gezählt worden. Das seien natürlich deutlich weniger Besucher als in den vorigen Jahren (2019: 22  437, 2018: 19  044), aber ähnlich viele wie 2017 und besser als 2016. Der besucherstärkste Tag blieb demnach der 31. Juli mit 637 Tagesbesuchern. An sechs Tagen lag die Besucherzahl bei mehr als 600 (25. Juni, 30.-31. Juli, 7./ 9./21. August). Am 30. Juli und 21. August musste der Eingang nachmittags zirka eine Stunde begrenzt werden, um die Corona-Grenze von 350 Besuchern im Gelände einzuhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Zuvor hatten am vergangenen Donnerstag noch 20 Kinder des Horts Maria Goretti das Bregtalbad beuscht. Sie wurden mittags von Bürgermeister-Stellvertreterin Isolde Grieshaber bekocht und durften Fragen zur Arbeit im Gemeinderat loswerden. Sie sangen dafür ihr Danke-Lied – und dann nochmal für das Team am Kiosk. Anschließend wurden die 15 Kinder der Ferienprogramm-Zirkuswoche versorgt.

Jetzt werden dringend Helfer benötigt

Der Verein Bregtalbad freute sich nochmals sehr über zwei schöne Folgetage am Freitag und Samstag. Am Sonntag wurde es bei Nordwind gleich wieder sehr kühl und die Saison wurde beendet. Am übernächsten Freitag, 18. September, ab 14 Uhr und am Samstag, 19. September, ab 8 Uhr wird das Bregtalbad für den Winterschlaf fit gemacht: Alle, die hierbei helfen können, werden stark benötigt – für Verpflegung wird gesorgt appelliert der Verein.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €