Nach 30 Jahren an der Gütenbacher Schule verabschiedete sich Veronika Weis jetzt zum Schuljahresende in den Ruhestand. Die Klassenzimmer und die Regale sind geräumt, die Bilder abgehängt und Papier entsorgt. Einiges hat sich in den vergangenen 30 Jahren angesammelt. Und Veronika Weis hat immer mit großer Freude und Engagement an der Schule gearbeitet, wie auch bei ihrer Verabschiedung deutlich wurde. 20 Jahre war sie als Grundschullehrerin im Anfangsunterricht und als Fachlehrerin für Kunst in der Hauptschule tätig.

Viele Schulanfänger begleitet

Viele Schulanfänger durfte sie in die Schule begleiten, durfte ihnen das Lesen und Schreiben beibringen. Im Jahr 2010 übernahm sie dann die Leitung der inzwischen kleinen Grundschule.

Das könnte Sie auch interessieren

Unter dem Motto „Gemeinsam Schule gestalten“ entwickelte sie ein Konzept für die Gütenbacher Grundschule, in der zuletzt zwei Klassen jeweils jahrgangsgemischt unterrichtet wurden.

Naturparkprojekte mit außerunterrichtlichen Partnern

Dabei spielte die Weiterentwicklung zur Naturparkschule mit vielen Naturparkprojekten mit außerunterrichtlichen Partnern eine besondere Rolle. Gerne blättert Veronika Weis in den Jahrbüchern und lässt zehn bunte, intensive Schuljahre Revue passieren. Eine Schulzeit, die durch ein kooperatives Miteinander aller am Schulleben Beteiligten geprägt war, so die scheidende Pädagogin.

Mit vielen guten Wünschen verabschiedeten die Schüler, Eltern und die Gemeinde ihre Schulleiterin.