Der „WIR in Furtwangen“- Gutschein erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Fast alle Furtwanger kennen die Gutschein-Aktion des Vereins der Unternehmer und freien Berufe in Furtwangen und Gütenbach (VdU) oder hat schon einmal damit eingekauft, heißt es in einer Mitteilung der Initiatoren. An 46 Akzeptanzstellen kann das kleine Plastikkärtchen inzwischen eingelöst werden.

Händlerbesuche statt Vereinstreffen

Normalerweise lädt die Stadt die Beteiligten im Herbst zu einem Treff in der Mittagspause ein. Austausch und Information stehen dabei auf der Tagesordnung. Corona-bedingt konnte dies nun nicht stattfinden. Kurzerhand wurde ein Plan B entworfen: Weil die Teilnehmer nicht ins Rathaus kommen konnten, beschlossen Florian Klausmann, Vorsitzender des Vereins der Unternehmer und freien Berufe (VdU) sowie Juliane Güttsches und Francesca Hermann vom Stadtmarketing, zu den Akzeptanzstellen zu gehen.

Da die Adventszeit naht, kamen die drei nicht mit leeren Händen. Ein „WIR in Furtwangen“-Adventskalender und ein informatives Heftchen mit allen wichtigen Fakten zur Entwicklung des Gutscheins wurden an die Teilnehmer des Projektes überreicht.

Teilnehmerzahl steigt ständig

Der „WIR in Furtwangen“-Gutschein wurde 2018 ins Leben gerufen. 33 Akzeptanzstellen waren von Anfang an mit dabei und seither steigt die Zahl der Projektteilnehmer stetig. Eine wiederaufladbare Variante, die sogenannte Jobcard, wurde bereits in drei Betrieben eingeführt. Mit dieser werden Prämien und Sonderzahlungen an die Mitarbeiter ausbezahlt. Das Interesse an der Jobcard wächst ebenfalls und das Projektteam hofft, 2021 weitere Betriebe an das System anschließen zu können.

Gutscheine im Wert von 81.000 Euro

Die Zahlen der Aufladungen und Einlösungen des „WIR in Furtwangen“-Gutscheins sprechen für sich. Waren es von Januar bis Oktober 2019 noch knapp 2000 Aufladungen mit einem Gesamtwert von circa 70. 000 Euro, lag die Zahl im gleichen Zeitraum 2020 bereits bei rund 2600 Aufladungen mit einem Wert von knapp 103. 000 Euro.

Ebenso positiv zeigt sich die Statistik der Einlösungen. Im Vorjahr wurden etwa 2 100 Gutscheine im Wert von 56 .000 Euro eingelöst und im Jahr 2020 waren es bis Ende Oktober schon 3 600 Einlösungen à circa 81. 000 Euro.

Fragebogen im Gepäck

Neben den Geschenken hatten Florian Klausmann, Juliane Güttsches und Francesca Hermann bei ihrer Besuchsrunde einen kurzen Fragebogen im Gepäck, um einen Austausch zu ermöglichen. Die Akzeptanzstellen wurden vorab über den Besuch informiert und konnten sich so schon im Voraus Gedanken über Verbesserungsvorschläge zum Gutschein machen.