Die Sparkasse Schwarzwald-Baar setzt ihre Unterstützung des renommierten Furtwanger Ski-Internats (SKIF) fort. Dieses Jahr war der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Schwarzwald-Baar, Arendt Gruben, mit dem Vorstandsmitglied Direktor Bernhard Stiefel zur Übergabe der Spende gekommen.

Weltmeister Martin Schmitt dabei

Empfangen wurden sie dabei von den beiden Geschäftsführern des SKIF Walter Belser vom IB und Bürgermeister Josef Herdner, dem Leiter Regionalteam der Eliteschulen des Sports Jürgen Willrett, dem Vorsitzenden des Olympiastützpunktes Freiburg Gundolf Fleischer, dem Geschäftsführer der SBB Leistungssport GmbH Jens Schölch sowie von dem bekannten Skispringer und Weltmeister Martin Schmitt, selbst Absolvent des SKIF, sowie dem SKIF-Leiter Niclas Kullmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Verschiedene Spender

Sie überreichten 7000 Euro von der Sparkassen-Finanzgruppe an die Eliteschule des Sports und gleichzeitig noch 2000 Euro von der Sparkasse Schwarzwald-Baar und deren Stiftung. Bernhard Stiefel überreichte außerdem im Namen der Fördergesellschaft, deren Vorsitzender er ist, weitere 1000 Euro an das SKIF.

Bereits seit zehn Jahren alljährlich ein fester Termin

SKIF-Leiter Niclas Kullmann hob hervor, dass dieser Besuch der Sparkasse mit Bernhard Stiefel und dieses Mal auch mit Arendt Gruben bereits seit zehn Jahren jedes Jahr ein fester Termin sei. Er schilderte die Entwicklung im Skiinternat, die auf einem sehr guten Weg sei. Von Bedeutung sei die vom Land inzwischen ermöglichte Schulzeit-Streckung für die Schüler des SKIF.

Reines Mäzenatentum

Der Sportfunktionär Gundolf Fleischer hob hervor, dass diese Hilfe der Sparkasse von großer Bedeutung sei, um die Mobilität der Sportler sicherzustellen. Vor allem aber sei hervorzuheben, dass diese regelmäßigen Spenden ein reines Mäzenatentum seien, denn es gibt keinerlei Gegenleistung mit Werbung oder ähnlichen Aktivitäten.