Da stampfte in kalten Wintertagen ein Handwerksbursche von Triberg zur Geutsche, um nach Vöhrenbach zu gelangen. Seine Stiefel waren löchrig und die Kleidung nicht viel besser. Müde, hungrig und durchgefroren erreichte der Handwerker die Höhe und