Der Kooperationsvertrag zwischen der evangelischen Landeskirche Baden und der Erzdiözese Freiburg zur Zusammenarbeit in Furtwangen wurde im Sommer vorzeitig verlängert.

  • Projekte umgesetzt: Durch den Lockdown im Frühjahr wurde die Campuskirche nicht etwa ausgebremst, schreiben die Partner in einer Pressemitteilung. Ganz im Gegenteil. Man habe die Zeit gut genutzt, um wichtige Projekte voranzutreiben: Die Campuskirche glänze mit einer neuen Website, einem Instagram-Profil und einigem mehr. Auch neue Streaming-Formate seien entwickelt worden, die laut den Angaben im Wintersemester 2020/21 – zum Beispiel anlässlich der Friedensdekade – schrittweise umgesetzt werden können.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Engere Zusammenarbeit: Im Sommer haben die beiden Kirchen und die Projektträger vor Ort, Lutz Bauer und Michael Schlegel, ein positives Fazit aus der bisherigen Zusammenarbeit gezogen und den ursprünglich auf zwei Jahre angelegten Kooperationsvertrag um weitere zwei Jahre verlängert. Diese vertiefte ökumenische Zusammenarbeit wird nun auch deutlich in den seit kurzem bezogenen Räumlichkeiten: Statt bisher im zweiten Obergeschoss der Lindenstraße 6 findet man das Büro nun im Pfarrhaus der evangelischen Kirchengemeinde in der Baumannstraße 35. Diese Räumlichkeiten bieten nun weitere Möglichkeiten zur Vernetzung und Kooperation.
  • Personalentscheidung: Für neue Synergien soll eine Maßnahme des erzbischöflichen Ordinariats in Freiburg sorgen: Der Leiter der katholischen Hochschulgemeinde Furtwangen, Michael Schlegel, wurde zum 1. Oktober zusätzlich zum Leiter der katholischen Hochschulgemeinden in Freiburg-Littenweiler (Pädagogische Hochschule) und zum Leiter der katholischen Hochschulgemeinde an der katholischen Hochschule Freiburg ernannt.
  • Verlagerung der Verwaltung: Michael Schlegel wird sein Büro in Zukunft nicht mehr in Furtwangen haben. Er betont jedoch Chancen, die sich dadurch ergeben sollen: „Als kleine Hochschulgemeinde haben wir in den letzten Jahren immer größere Mühe mit dem steigenden Verwaltungsaufwand, der sehr aufwendig zu betreibenden Öffentlichkeitsarbeit gehabt – das wird nun leichter.“ Die Verwaltungsarbeit soll nun im Sekretariat der KHG Littenweiler/PH gebündelt werden.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Neue Angebote: Viele interaktive Online-Veranstaltungsformate aus Freiburg; zum Beispiel Themenabende, sollen neue Möglichkeiten für die Campuskirche bieten. Für die Medienarbeit stehe seit dem 1. Oktober außerdem Sandra Faude als Referentin bereit, die selbst aus Furtwangen stammt und auch Absolventin der Hochschule Furtwangen ist. Die vielen – auch pandemiebedingt – neu entstehenden Online-Angebote sollen Präsenzformate sinnvoll ergänzen. Neben den „klassischen Bereichen“ wie Beratung und Seelsorge soll es weiterhin monatlich stattfindende Hochschulgottesdienste oder das Kaffeetrinken in der Mittagspause geben.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €