Für die meisten Absolventen wird der Weg an der Robert-Gerwig-Schule in Furtwangen weitergehen, wo sie die Mittlere Reife erlangen können. Nur ein Schüler hat sich für eine Ausbildung entschieden.

Mit dem diesjährigen Abschluss der Klasse 9 geht für die Josef-Hebting-Schule auch eine Ära zu Ende: Mit dem Weggang der Neuntklässler ist die Werkrealschule nun endgültig Geschichte geworden.

Zur Erinnerung: Nach der Entscheidung gegen die Errichtung einer Gemeinschaftsschule wurde ab dem Schuljahr 2017/18 kein Werkrealschulzug mehr angeboten. Es rückten keine neuen Klassen nach, die Haupt- und Werkrealschule wurde zum Auslaufmodell. Die Josef-Hebting-Schule ist nach dem Auslaufen der Werkrealschule nur noch eine reine Grundschule. Die acht Mädchen und fünf Jungen der neunten Klassenstufe bildeten im Schuljahr 2020/21 die letzte Klasse dieser Schulart, und sie gehörten somit ein Jahr lang zu den „ganz Großen“ der Schule. So waren die Vorbereitungen für die Abschlussprüfung bis hin zur Abschiedsfeier am letzten Tag mit etwas Wehmut verbunden.

Klassenbild mit Klassenlehrer und Rektor Tim Lutz nach der Zeugnisübergabe (von links): Chiara Capaci, Jan Hasse, Nicola Jozic, Sarah Petric, Wassilios Kirtzalis, Ayse Durmus, Alessandro Balneare, Hikmet Durmus, Emine Temizkan und Ivana Vrljic, sowie (vorne) Arda Temizkan und Tim Lutz. Nicht auf dem Bild sind Sina Hänsler und Katerina Jarosová.
Klassenbild mit Klassenlehrer und Rektor Tim Lutz nach der Zeugnisübergabe (von links): Chiara Capaci, Jan Hasse, Nicola Jozic, Sarah Petric, Wassilios Kirtzalis, Ayse Durmus, Alessandro Balneare, Hikmet Durmus, Emine Temizkan und Ivana Vrljic, sowie (vorne) Arda Temizkan und Tim Lutz. Nicht auf dem Bild sind Sina Hänsler und Katerina Jarosová. | Bild: Groß

Rektor Tim Lutz, der die Abgangsschüler auch als Klassenlehrer begleitete, betonte die vielfältigen Möglichkeiten, die Durchlässigkeit des Bildungssystems und gab seinen Schülern die aufbauenden Worte mit auf den Weg: „Es geht alles!“ – auch und gerade auf der Basis eines soliden Hauptschulabschlusses.

Mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,5, so die lobenden Worte, hätten die Schüler auch im Hinblick auf das Coronajahr sehr ordentlich abgeschnitten. Für einen Noten-Durchschnitt von 1,0 erhielt Ivana Vrljic den höchsten Schulpreis, gefolgt von Hikmet Durmus mit dem Durchschnitt von 1,5, der ebenfalls mit einem Preis honoriert wurde. Über Lobe freuten sich Ayse Durmus, Emine Temizkan, Sara Petric und Jan Hasse.

Die Schüler, die die Josef-Hebting-Schule entlassen hat, sind: Alessandro Balneare, Chiara Capaci, Ayse Durmus, Hikmet Durmus, Sina Hänsler, Jan Hasse, Katerina Jarosová, Nicola Jozic, Wassilios Kirtzalis, Sara Petric, Arda Temizkan, Emine Temizkan und Ivana Vrljic.