Franz Sauter und Wolfgang Kern bekamen im Rahmen der Verabschiedung der bisherigen Gemeinderäte die Bürgermedaille durch Bürgermeister Josef Herdner verliehen. Damit würden die umfassenden und hervorragenden Leistungen von Sauter und Kern gewürdigt, hieß es in der Laudatio laut Mitteilung der Verwaltung.

  • Franz Sauter war seit 1994 für die CDU-Fraktion Mitglied des Gemeinderates und dabei von 2004 bis 2009 dritter sowie von 2009 bis 2014 zweiter Stellvertreter des Bürgermeisters. Aktiv war Sauter während seiner Gemeinderatszugehörigkeit unter anderem auch als Mitglied im Gemeinsamen Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Furtwangen-Gütenbach, im Technischen- und Umweltausschuss, im Umlegungsausschuss sowie im Zweckverband Interkommunales Gewerbegebiet Neueck. Auch als stellvertretendes Mitglied im Ältestenrat und stellvertretendes Mitglied im früheren Kulturkreis brachte er sich ein.

Gefrager Ratgeber in Bausachen

Der langjährige Geschäftsführer und Meister eines Furtwanger Stuckateurbetriebes gelte als „„hervorragender Kenner der heimischen Wirtschaft und des Handwerks, der uns insbesondere bei Baumaßnahmen ein gefragter Ratgeber war“, sagte Herdner.

2014 wurde Sauter bereits vom Städtetag die Ehrennadel in Silber für 20 Jahre Kommunalpolitik verliehen.

Wolfgang Kern
Wolfgang Kern | Bild: SK
  • Wolfgang Kern war von 1999 bis 2004 für die CDU-Fraktion und von 2009 bis 2019 für die Freie Wähler-Fraktion Mitglied des Gemeinderates sowie insbesondere von 2014 bis 2019 zweiter Stellvertreter des Bürgermeisters. Während seiner Gemeinderatszugehörigkeit war Kern zudem unter anderem als Mitglied des Technischen- und Umweltausschusses, als Mitglied des Aufsichtsrats der Krankenhausgesellschaft Donaueschingen-Furtwangen und stellvertretendes Mitglied im Umlegungsausschuss aktiv.

Experte für die Finanzen

Von 2004 bis 2013 war Kern überdies Hauptschöffe beim Landgericht Konstanz für die Strafkammer. Als Verwaltungsdirektor bei der Gemeindeprüfungsanstalt außer Dienst gilt Kern als „Experte kommunaler Finanzen“ schlechthin. „Von seiner Expertise profitierte die Stadt über viele Jahre hinweg, insbesondere während der Finanzkrise in den Jahren 2009 und 2010“, hob Bürgermeister Josef Herdner hervor.

Beide Kommunalpolitiker hätten sich, so Herdner abschließend, in hohem Maße um das Wohl der Stadt Furtwangen und ihrer Einwohner verdient gemacht.