Die lange Schlange an Schuhen im Vorraum zeigt an: Heute ist in der Freien evangelischen Gemeinde Winterspielplatz und hier spielen viele Kinder mit ihren Eltern und Großeltern. Der erste Winterspielplatz war ein voller Erfolg.

Großes Angebot an Spielmaterial

Obwohl das Wetter nicht schmuddelig und nass war, kamen viele Kinder und freuten sich über das große Angebot an Spielzeug, das auf sie wartete: der große Bauplatz mit Klötzen, Holzeisenbahn, Kran, Legos und Kugelbahn. Eine Spielecke mit Bällebad und Häuschen, Puppenküche und Kaufmannsladen sowie ein kniffliges Geschicklichkeitsspiel wartete ebenfalls auf die Kinder.

Basteltisch und Carrerabahn

In einem ruhigeren Raum konnten die Kleinkinder spielen, am Basteltisch wurde geklebt und gemalt. Auf die älteren Kinder wartete im Jugendraum ein Mitarbeiterteam mit Carrerabahn und Wii-Spielen, die zum Teil ordentlich ins Schwitzen brachten. In der Vorlesepause mit „Armstrong, die Maus die zum Mond flog“ ließen fast alle Kinder ihre Spielsachen ruhen und hörten zu.

Der Schnee fehlt

Eltern und Großeltern schauten mit einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen beim Spielen zu oder setzten sich zu den Kindern und spielten gemeinsam. „Eine prima Sache“, meinte eine Mutter. „Draußen fehlt der Schnee und die Kinder wissen nicht recht, was anfangen. Und so sind sie den ganzen Nachmittag beschäftigt.“

Zwei weitere Termine gibt es noch in diesem Jahr: Samstag, 8. Februar, und Samstag, 7. März, jeweils ab 15 Uhr in der Hebelstraße 15.