Eine ausgesprochen positive Bilanz zog der Musikverein Frohsinn Rohrbach von seinem Fuchsfallenfest. Vor allem der Sonntag brachte einen richtigen Ansturm im Festzelt. Aber das Fuchsfallenfest wurde auch einmal mehr seinem Ruf als Fest in Gummistiefeln gerecht.

Festzelt gut besetzt

Am Freitagabend bei der Gummistiefel-Party war es allerdings trocken. Bei der Disco mit DJ Blasi herrschte hervorragende Stimmung im gut besetzten Festzelt. Vor allem war das ganze Fest aber auch sehr ruhig und friedlich, lobte Vorsitzender Tobias Grieshaber.

Das Wetterglück macht auch mal Pause

Am Samstag waren dann doch Gummistiefel angebracht. Bereits beim Zeltaufbau am Montag hatte es kräftig geregnet und das Gelände auf der Fuchsfalle aufgeweicht. Am Samstag gab es noch einmal kräftige Regenfälle. Gegen Abend wurde es besser, und das Festzelt war sehr gut besucht. Für Stimmung sorgten am Abend zuerst einmal die Breg Brass Buebe, bevor Michael Maier und seine Blasmusikfreunde im Festzelt für Begeisterung sorgten.

Das könnte Sie auch interessieren

Zusätzliche Tische im Freien

Nachdem bereits die ersten beiden Tage so gut gelaufen waren, spielte am Sonntag das Wetter mit strahlendem Sonnenschein richtig mit. Vom Frühschoppen an bis in die Abendstunden war das Festzelt immer gut besucht. Im Freien konnten zusätzliche Tische und Bänke aufgestellt werden und die Helfer des Musikvereins Frohsinn Rohrbach hatten alle Hände voll zu tun.

Gute Musik und gute Stimmung

Zum Mittagessen spielte der Musikverein Urach auf, am Nachmittag folgte die Trachtenkapelle Obersasbach. Den ersten Preis der Tombola in Höhe von 250 Euro gewann Luzia Kaltenbach aus Rohrbach. Und dann ging es noch einmal bis in den Abend hinein weiter mit guter Stimmung mit den Schönwälder Dorfmusikanten.

Dank an die vielen Helfer

So konnte am Ende dieses Festes Tobias Grieshaber eine durchweg positive Bilanz ziehen. Besonderer Dank galt den vielen Helfern, die auch von außerhalb des Musikvereins die Festmannschaft unterstützten. Dazu gehören besonders die Landfrauen Rohrbach sowie die Feuerwehr, die für die Wasserversorgung sorgt und die Nachtwachen übernimmt. Dabei ist das Fuchsfallenfest für den Musikverein Frohsinn die wichtigste Einnahme, um den Vereinsbetrieb aufrechtzuerhalten. So sind in diesem Jahr wieder neue Instrumentenanschaffungen geplant.