Nach dem gelungenen Auftakt am Fronleichnamstag war auch an den drei folgenden Tagen das Sportfest der Neukircher Sportfreunde rege besucht. Vor allem habe man großes Glück mit dem Wetter gehabt, freute sich der Vorsitzende Dirk Hofmeier. Er zeigte sich begeistert von dem problemlosen Festverlauf.

Wiederhören mit der Coverband Schlaflos

Den Auftakt bildete am Donnerstag der Kids Cup und das Gerümpelturnier. Am Freitagabend war zum zweiten Mal die Coverband Schlaflos zu Gast. Mit ihrer Musikauswahl unterhielt sie das gemischte Publikum sehr gut.

Spannende Fußballspiele

Am Samstag ging es weiter mit verschiedenen Fußballspielen. Hier waren verschiedene Jugendmannschaften gefordert. Vor allem aber gab es das traditionelle Alt-Herren-Turnier. Sechs Teams waren dabei. Sieger wurden die Alten Herren aus St. Märgen. Auf den zweiten Platz kamen die Gäste des befreundeten Fußballvereins aus Erdmannhausen.

Lauter vereinseigene Schiedsrichter

Zufrieden zeigte sich Dirk Hofmeier damit, dass alle Spiele am Samstag vereinseigene Schiedsrichter leiteten: Jan Fischer, Michael Feiss und Rudi Kleiser, der bereits seit fast 50 Jahren für Neukirch pfeift. Allerdings merkte Hofmeier an, dass die Sportfreunde dringend auch Schiedsrichter-Nachwuchs suchen.

Murray Hockridge begeistert das Publikum

Ein voller Erfolg wurde am Abend der Auftritt des ehemaligen „The-Voice-UK“-Teilnehmers Murray Hockridge. Mit seinem breiten Repertoire von Liedern und Balladen aus ganz unterschiedlichen Stilrichtungen begeisterte er das Publikum. Es habe sehr viele positive Rückmeldungen gegeben, so Hofmeier. Zum Abschluss am Sonntag herrschte optimales Wetter. Auch für die Kinder wurde etwas geboten mit der Springburg und dem Schminken.

Für Begeisterung sorgte der Auftritt des ehemaligen „The-Voice-UK“-Teilnehmers Murray Hockridge auf dem Sportfest.
Für Begeisterung sorgte der Auftritt des ehemaligen „The-Voice-UK“-Teilnehmers Murray Hockridge auf dem Sportfest. | Bild: Stefan Heimpel

Vor allem aber standen nochmals interessante Fußballspiele auf dem Programm. Die Besucher aus Erdmannhausen stellten sich nun in einem Spiel der aktiven Neukircher Mannschaft und waren mit 4:3 Toren erfolgreich. In einem weiteren Spiel trat die Spielgemeinschaft der A-Junioren gegen eine Mannschaft aus ehemaligen A-Jugendspielern an.

Damen liefern ein interessantes Match

Und schließlich sorgte die Damen-Mannschaft für ein interessantes Spiel gegen Titisee, das 3:3 unentschieden endete. Im Rahmen dieser Fußballspiele wurde auch der bisherige Trainer der Aktiven, Udo Glander, offiziell verabschiedet und gleichzeitig der neue Trainer Andreas Binder aus Neustadt vorgestellt. Zudem wurden Manuel Ganter und Fabio Gulizia für 300 Spiele sowie Leonie Kapp und Jenny Wehrle für 200 Spiele geehrt.

Musikalische Gäste beim Neukircher Sportfest am Sonntagmittag sind die jungen Musiker der Furtwanger Jugendkapelle.
Musikalische Gäste beim Neukircher Sportfest am Sonntagmittag sind die jungen Musiker der Furtwanger Jugendkapelle. | Bild: Stefan Heimpel

Daneben gab es auch den allgemeinen Festbetrieb, die Bewirtung lief auf Hochtouren. Und für Unterhaltung sorgte über den Mittag die Furtwanger Jugendkapelle unter der Leitung von Florian Brüser.

Durchweg positive Bilanz

Am Ende konnte Dirk Hofmeier eine durchweg positive Bilanz ziehen. Allerdings machte er deutlich, dass ein solcher Erfolg nur mit breiter Unterstützung möglich sei. Vier Tage Festbetrieb erforderten immerhin rund 250 Helfer-Schichten. Und bei der regen Nachfrage waren die Helfer stark gefordert. Deutlich wurde dies auch daran, dass sowohl bei den Getränken als auch bei den Speisen mehrmals nachgeordert werden musste. Gut gedeckt war aber auch die Kuchentheke dank zahlreicher Kuchen- und Tortenspenden.

Besonders engagierte Helferinnen

Ganz besonders hob Hofmeier drei Helferinnen hervor, die mit ihrem Küchen-Einsatz fast rund um die Uhr während des ganzen Festes diesen Erfolg wesentlich ermöglicht hätten: Iris Colpi, Ulrike Waldvogel und Ursel Schätzle.

Das könnte Sie auch interessieren