Im Vorfeld der Hauptversammlung des Musikvereins Schönenbach fand im Gasthaus „Löwen“ die Hauptversammlung der Bläserjugend im Musikverein statt.

Nachdenken über den künftigen Weg

Offensichtlich bahnen sich Änderungen im Bereich des Musiker-Nachwuchses an. Wie die Vorsitzende der Bläserjugend, Jana Siedle, berichtete, wird der Verein in den nächsten Wochen die Proben-Arbeit pausieren lassen und über eine Neuorganisation nachdenken.

Neue Kooperation bei Ausbildung?

Im Frühjahr findet ein Gespräch unter den verschiedenen Musikvereinen statt, wie man Ausbildung und Auftritte für den Musiker-Nachwuchs gemeinsam besser organisieren kann. Denn jeder Verein wisse genau, dass der Musiker-Nachwuchs aus der Bläserjugend entscheidend für die Zukunft der Kapelle sei.

Amtsinhaber bei Wahlen bestätigt

Bei den anstehenden Wahlen wurde Vorsitzende Jana Siedle, Kassierer Philipp Sauter und Beisitzer Alexander Kemmerle in ihren Ämtern bestätigt. Nora Buchholz wurde Schriftführerin als Nachfolgerin von Sandra Weißer.

Bläserjugend vielseitig im Einsatz

Dirigent Florian Brüser gab zuvor einen kurzen Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Etwas Besonderes war hier unter anderem die Beteiligung am Jubiläum der Stadtkapelle Vöhrenbach. Dazu kam ein Auftritt beim Musikfest in Schönwald und die Mitwirkung beim Martinsumzug. Mit einem Probentag bereitete man sich dann auf das Jahreskonzert vor, das man gemeinsam mit den Nachwuchsmusikern aus Gütenbach sowohl in Schönenbach wie auch bei Musikverein Gütenbach eröffnete.

Das könnte Sie auch interessieren

„Bock auf Rock“ hat Erfolg

Ein Erfolg, so berichtete auch Jana Siedle, war eine neue Veranstaltung „Bock auf Rock“, die man mit den Outsiders ausrichtete. Ein besonderer Dank galt hier Stefan Schwarzkopf für die perfekte Organisation im Hintergrund. Sowohl diese Veranstaltung wie auch die Beteiligung an der Kulturwoche und am Spausik-Fest des Musikvereins sorgte neben Spenden für eine Aufbesserung der Kasse, aus der unter anderem auch die Ausbildung der jungen Musiker an der Jugendmusikschule unterstützt wird.

Lob für die Musiker

Auch Jana Siedle lobte ihre Musiker für das gelungene Jahreskonzert. Schneller als gedacht habe man bereits im Frühjahr des vergangenen Jahres einen neuen Dirigenten gefunden, der auch neue Ideen und Veränderungen einbringt.

Auszeichnungen für junge Musiker

Schließlich zeichnete Jana Siedle mit Marc Schwab und Moritz Kemmerle zwei Musiker mit dem Jungmusiker-Leistungsabzeichen Junior aus. Auch auf den Probenbesuch ging Jana Siedle ein, der von 74 Prozent auf 82 Prozent gestiegen war. Allerdings konnte sie keinen der Jungmusiker für guten Probenbesuch, also für weniger als drei Fehlproben, auszeichnen.

Das ist fürs neue Jahr noch geplant

Für das neue Jahr geplant sind auch wieder gemeinschaftliche Aktivitäten wie beispielsweise ein Besuch im Klettergarten oder im Europapark. Ausdrücklich eingeladen wurden die Jungmusiker auch noch einmal, bei den verschiedenen Fasnet-Veranstaltungen den Musikverein musikalisch zu unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren