Zum ersten Mal seit Monaten ist seit gestern die Bundesstraße 500 zwischen Furtwangen und Kalte Herberge wieder durchgehend befahrbar. Damit kann auch der Panoramabus wieder seinen gewohnten Betrieb aufnehmen.

Das sei vor allem für Wanderer und Ausflügler ein gute Nachricht, wie Michael Greschniok, Pressesprecher der Deutschen Bahn AG, betont.

Der Panoramabus verkehrt, wie es sein Name schon verrät, auf einer besonders aussichtsreichen Strecke zwischen Triberg und Thurner und verbindet mit der Linie 7268 dabei die Feriengebiete im Schwarzwald-Baar-Kreis mit denen des Hochschwarzwaldes. Zwischenstation ist im Furtwanger Busbahnhof.

„Gerade im Herbst wird der Panoramabus gerne von Wanderern genutzt, die beispielsweise ab Schönwald oder Furtwangen Richtung Hinterzarten und Titisee fahren möchten", so Michael Greschniok. Gäste aus dem Hochschwarzwald nutzten den Bus, um in das Feriengebiet um Triberg, Schonach und Schönwald zu gelangen. Der Panoramabus verkehrt an Samstagen, Sonn- und Feiertagen fünfmal in beide Richtungen. Die erste Abfahrt ist am Triberger Bahnhof um 8.50 Uhr. Abfahrt beim Thurner ist um 9.57 Uhr. Die Sommersaison endet am 28. Oktober. Im Winter ist der Bus wieder ab 9. Dezember unterwegs. Weitere Informationen und Fahrpläne gibt es im Internet unter www.bahn.de/suedbadenbus oder in der elektronischen Fahrplanauskunft. Telefonische Auskunft gibt es zudem beim Südbadenbus-Kundencenter unter 07721/928529.