Seit Dezember hat die Furtwanger Tennishalle mit Fußball-Center einen neuen Betreiber. Mike und Kevin Bächle, die auch weitere ähnliche Einrichtungen betreiben, wollen die Halle als „Freizeitcenter in der Hinterbreg„, so die offizielle Bezeichnung, in der bisherigen Form weiterführen und vor allem auch das Angebot noch weiter ausbauen. Um die Furtwanger Halle wird sich künftig Kevin Bächle kümmern, der auch während der regulären Öffnungszeiten anwesend ist.

Zwei Tennisplätze und ein Fußballfeld

Schon bisher verfügte die Tennishalle über zwei Tennisplätze, die von den Tennis-Freunden gut angenommen sind. Vor einigen Jahren kam noch ein Kunstrasen-Platz mit 30 mal 15 Meter für den Fußball dazu. Beides wird in dieser Form auch weiter so betrieben, das Angebot allerdings ausgebaut.

So will Kevin Bächle künftig regelmäßig Turnier-Veranstaltungen anbieten, teilweise auch mit einer speziellen Thematik oder einem besonderen Publikum wie beispielsweise Frauen-Fußball oder ein integratives Fußballturnier.

Wenzel Kopecky trainiert weiter

Darüber hinaus wies Kevin Bächle darauf hin, dass der bisherige Betreiber und Tennis-Trainer Wenzel Kopecky auf Wunsch auch künftig für Tennis-Training zur Verfügung steht oder auch den Service für Ball und Schläger weiter anbietet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kevin Bächle kommt dabei für seine Ideen und Angebote die Erfahrung zugute, die er zusammen mit seinem Bruder in ähnlichen Einrichtungen gesammelt hat, die schon seit mehreren Jahren von ihnen betrieben werden.

Betriebe in Freiburg und Hinterzarten

So betreiben sie das Restaurant Schwarzwaldblick direkt beim Freiburger Dreisam-Stadion, wo es bei den Heimspielen des Bundesligisten SC Freiburg regelmäßig entsprechende Partys, bei gutem Wetter auch im Biergarten gibt. Ebenso betreiben sie in Hinterzarten das Bistro im Kurhaus und das Fußballcenter mit Restaurant mit vielen Angeboten für Fußballspieler, allerdings ohne Tennis.

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht zuletzt erwartet sich Kevin Bächle gerade auch mit dem Fußball-Center in Hinterzarten wichtige Synergien. Beispielsweise können Teams, die in einer der beiden Fußballhallen nicht zum Zuge kommen, zu diesem Zeitpunkt in die andere Halle ausweichen. Für Furtwangen ist auf jeden Fall schon einmal eine Kooperation mit der Fußballschule Tiki Taka in Bad Dürrheim angedacht.

Kindergeburtstage mit Training

Geplant sind auch Kindergeburtstage in der Halle, entweder nur mit den Eltern oder auch mit Betreuung bis zum professionellen kleinen Training. Ganz besonders beliebt und bereits jetzt gut gebucht ist der Bubble Soccer, bei dem die Fußballspieler sich in einer riesigen transparenten Kugel befinden und dadurch nicht nur laufen sondern auch durch die Halle rollen können.

Fußballübertragungen im Bistro

Erweitert wird auch das Angebot im Bistro. Hier gibt es ab sofort Direkt-Fußballübertragungen über Sky. Kevin Bächle hat auch noch Ideen, wie man das Angebot noch erweitern und damit die Attraktivität dieses Freizeitcenters steigern kann.

Erweiterung um Wohnwagenstellplätze im Gespräch

Aktuell werden zu diesen möglichen Angeboten Gespräche mit der Stadtverwaltung geführt, bei der Halle Wohnwagen- und Wohnmobil-Stellplätze einzurichten. Ebenso könnte er sich rund um die Halle kleinere Veranstaltungen wie spezielle Info-Märkte oder ähnliche Events vorstellen. All dies dient nicht zuletzt auch dazu, die Halle und die Fläche darum effektiv zu nutzen und damit das Freizeitcenter auch auf Dauer zu sichern.