Er dankte für die gelungenen Auftritte und würdigte das große Engagement des Vereins. Sie trügen die Namen Furtwangen und Rohrbach bei ihren zahlreichen auswärtigen Auftritten hinaus in das Land. Das von Ingrid Müller sauber geführte Kassenbuch zeigte ein kleines Plus in der Vereinskasse. Auch die Kassenprüfer bestätigten eine tadellos geführte Kasse. Zwei aktive Musiker ehrte der Vorsitzende Tobias Grieshaber. Jessica Kessler ist seit fünf Jahren Mitglied des Vereins, Simone Pfaff seit zehn Jahren. Sie führt zugleich das Amt des stellvertretenden Schriftführers aus. Weitere Ehrungen werden beim Frühjahrskonzert vorgenommen.

Bei den nachfolgenden Wahlen wurde der zweite Vorsitzende Günther Bausch wiedergewählt. Für die aus ihrem Amt scheidende Jugendleiterin Bianca Kaltenbach – sie wurde zuvor mit einem Geschenk verabschiedet – wurde Stefanie Hesenius von ihren Vereinskameraden einstimmig gewählt. Daniel Kaltenbach wird dem Verein weiterhin als Inventarverwalter zur Seite stehen, Fehlerlistenführer ist Thomas Wehrle.

Laut des Jahresberichts der Schriftführerin Patrizia Sprich hatten die Musiker neben 48 Proben im vergangenen Vereinsjahr auch 17 Auftritte zu bewältigen. Besonders zu betonen an dieser Stelle sei das gelungene Frühjahrskonzert in der Festhalle in Furtwangen zusammen mit dem Musikverein Pfaffenweiler. Auch an der 700-Jahrfeier des Dorfes beteiligten sich die Musiker.

Eine gutbesuchte „Blasmusikgaudi“ zum Urlaubsbeginn wurde sehr gut angenommen. Das jährlich stattfindende Fuchsfallenfest war über vier Tage sehr gut besucht. Des Weiteren standen Antritte zu kirchlichen Anlässen ebenso wie zahlreiche auswärtige Auftritte im Programm.

Auch der Dirigent Florian Reis zeigte sich zufrieden mit seinen Musikern. Man spiele überwiegend anspruchsvolle Musikstücke der Mittelstufe und werde weiterhin die Fertigkeiten mittels Musikshops verbessern. Er freue sich auf das Frühjahrskonzert am 25. März, das gemeinsam mit den Trossinger Bläserbuben stattfindet. „Eine Reise durch die Zeit“ lautet das Thema dieses Abends. Im nächsten Jahr plane man ein Kirchenkonzert zugunsten des Dorfgemeinschaftsraumes.

Zahlreiche Fasnetsveranstaltungen, ein Probenwochenende vor dem Frühjahrskonzert, das Fuchsfallenfest im Mai, die Mitwirkung bei der Furtwanger Kulturwoche sind nur einige wenige der bevorstehenden Antritte im Terminkalender der Musiker.

Ein wichtiges Thema für die Gemeinde Rohrbach sei der Dorfgemeinschaftsraum. Der Förderantrag für das Förderprogramm „Ländlicher Raum“ soll noch im Herbst gestellt werden und er hoffe mit einem Baubeginn im nächsten Jahr. „Ich glaube, das ist ein wichtiges Vorhaben, es liegt mir sehr am Herzen“, so Josef Herdner.