Zahlreiche Waldbesitzer erhielten im Gasthaus „Löwen“ in Schönenbach viele Informationen von der Forstwirtschaftlichen Vereinigung Schwarzwald. „Da lacht das Herz“, kommentierte Herbert Fehrenbach, Vorsitzender der Forstbetriebsgemeinschaft Furtwangen–Triberg–St. Georgen, den guten Besuch.

Brisanter Holzmarkt

Die Holzmarktsituation sei brisant, zumal in diesem Jahr viel Käferholz angefallen sei. Über die Situation auf dem Holzmarkt informierte sehr detailliert Vorstandsmitglied Joachim Prinzbach. Eingangs stellte er die Forstwirtschaftliche Vereinigung Schwarzwald vor, die 2010 gegründet wurde und in einem Radius von rund 150 Kilometern insgesamt rund 3500 Mitglieder hat. Dazu zählen Waldbesitzer, Kommunen und Körperschaften ebenso wie Forstunternehmen. Die FVS erhalte regionale Strukturen der Holzvermarktung und wolle sie ausbauen, betonte Joachim Prinzbach.

Vielfalt zahlt sich in kritischen Zeiten aus

Gerade in kritischen Zeiten habe sich die Vielzahl von Sägewerken, Pellet- und Papierfabriken bewährt. Gut laufe das Holzgeschäft in der Baubranche. Schneebruch, Sturm- und Käferholz erschwerten 2019 den Verkauf, dennoch konnte fast alles Holz vermarktet werden. Prinzbach riet den Waldbesitzern, Kalamitätsholz in Frühjahr zügig zu schlagen, „bevor die Käfer ausfliegen“.

Über forstliche Dienstleistungen und Waldbewirtschaftung informierte Thomas Weißer, Einsatzleiter der FVS. Durch den Klimawandel werden die Risiken für den Wald steigen, man müsse mit größerer Trockenheit und mehr Stürmen rechnen. Er plädierte für regelmäßige Durchforstungen. In welcher Form, ob in Eigenarbeit oder zusammen mit Firmen, das müsse jeder Waldbesitzer in Zusammenarbeit mit dem Revierleiter selbst entscheiden.

Holzpreise im Internet

In der Diskussionsrunde wurde nach den Kosten der Forstwirtschaftlichen Vereinigung gefragt. Acht Leute sind bei der FVS beschäftigt, berichtete Joachim Prinzbach. Die Organisation finanziert sich über Gebühren für ihre Dienstleistungen. Im Internet sind die Holzpreise dargestellt, allerdings aus Datenschutzgründen nicht im Detail. Die Preise im Einzelnen können den Mitgliedern zugeschickt oder in der Geschäftsstelle nachgefragt werden.