Bei der Präsentation der Semesterprojekte der Fakultät Informatik der Hochschule Furtwangen fand zum ersten Mal eine Prämierung des besten Semesterprojekts statt. Der Preis im Wert von 500 Euro wurde von der Firma M&M aus St. Georgen, einem langjährigen Industriepartner der Fakultät, zur Verfügung gestellt.

Das prämierte Semesterprojekt trägt den langen Namen „Queens Gambit Github Repository Classifier“. Github ist eine Infrastruktur zur Verwaltung von Softwareprojekten, auf der viele Entwickler gleichzeitig arbeiten können. Bearbeitet wurde das Projekt von vier Studierenden des Studiengangs Allgemeine Informatik, Björn Beha, Johannes Czech, Lukas Scheuerle und Suhay Sevinc, die von Friedbert Kaspar betreut wurden. Die Jury bestand aus Michael Heller (Firma M&M) sowie Bernhard Hollunder und Stefan Betermieux von der Fakultät Informatik.

Die Fakultät nimmt mit diesem Semesterprojekt am Wettbewerb Informaticup 2017 der Gesellschaft für Informatik teil. Wer mit dem Werkzeug arbeiten möchte, kann es im Internet abrufen unter https://www.github.com/QueensGambit/GithubRepositoryClassifier.

Die Fakultät bietet die Bachelorstudiengänge Allgemeine Informatik und IT-Produktmanagement mit mehreren Vertiefungsmöglichkeiten an. Weiterqualifizieren kann man sich mit dem Masterstudiengang Informatik oder dem Masterstudiengang Mobile Systeme.

Neben der prämierten Arbeit wurden weitere Semesterprojekte präsentiert, darunter eine Smartphone-App zur Tinnitus-Behandlung, die Konzeption eines Umweltinformationssystems und die Visualisierung von Smart-Home-Geräten im Bereich Intelligent Living. Die Projekte werden oft in Kooperation mit Unternehmen durchgeführt und sind Bestandteil der Bachelorstudiengänge Allgemeine Informatik und IT-Produktmanagement, wo sie im vierten und sechsten Semester in Teams erarbeitet werden. Aus der Lehrveranstaltung "Mobilität und Innovation" des Masterstudiengangs Mobile Systeme wurden zwei Projekte vorgestellt. Eines widmete sich den Potenzialen und der Leistungsfähigkeit der Roboter-Plattform Pepper, ein weiteres nahm die Möglichkeit der mobilen Visualisierung auf Smartwatches in den Blick.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €