Fünf Studentinnen der Hochschule Furtwangen (HFU) unter Betreuung von Thomas Schneider, Fakultät Digitale Medien, haben zusammen mit einem Team aus Physiotherapeuten sowie Sport- und Gymnastiklehrern des Wellness- und Gesundheitszentrums Solemar ein Projekt zur digitalen Therapieunterstützung (Digithera) entwickelt.

Dabei wurden durch das Solemar-Team Übungen für Hüfte, Knie, Lendenwirbelsäule, Schulter und Schultergürtelbereich zusammengestellt und dokumentiert. Die heißeste Phase war dann die Videoaufnahme an der HFU. Die Therapeuten als Darsteller und das Projektteam der HFU hinter der Kamera hatten innerhalb von drei Tagen alle Übungen im Kasten. Darauf folgte die Bearbeitung der Kurzfilme mit Bild und Ton.

Die Kurzfilme sollen den Patienten nach ihrer Rehabilitation als Hausaufgabenprogramm dienen und den weiteren Heilungsprozess unterstützen. Jeder Patient bekommt auf Wunsch am Ende seiner Rehabilitation eine CD-Rom ausgehändigt, mit der er zu Hause die Übungen mit Sprachanleitung und Bilddarstellung nachmachen kann. Das Programm steht auch auf der Homepage des Solemar zur Verfügung. Vor Kurzem fand an der HFU Furtwangen ein „Tag der Medien“ statt. Im Rahmen dessen wurde auch das Projekt Digithera vorgestellt.