Furtwangen – Der Rat für Formgebung hat das Panel Siedle Axiom mit dem German Design Award Gold 2019 prämiert. Unternehmerin Gabriele Siedle und Designer Eric Degenhardt erhielten den Preis bei einem feierlichen Empfang in Frankfurt überreicht, wie das Unternehmen mitteilt.

Die Auszeichnung in Gold würdigt das Panel als „Spitzenleistung des internationalen Designs“. Gabriele Siedle freute sich, den Preis gemeinsam mit Designer Eric Degenhardt entgegenzunehmen: „Es fühlt sich an wie die gute Ankunft nach einer längeren gemeinsamen Reise.“ Siedle Axiom sei eine Herausforderung gewesen, so die Unternehmerin: „Das Panel ist die erste komplette Neuentwicklung von Siedle, die wir nicht im Haus gestaltet haben“, sagt die Firmenchefin.

Siedle Axiom ist mit dem German Design Award Gold 2019 prämiert worden. Das Panel in Signalweiß in der Variante als Wandgerät mit Hörer.
Siedle Axiom ist mit dem German Design Award Gold 2019 prämiert worden. Das Panel in Signalweiß in der Variante als Wandgerät mit Hörer. | Bild: Siedle

„Unser Partner Eric Degenhardt hat die Prinzipien des Siedle-Designs analysiert und für Axiom zukunftsweisend weiterentwickelt. Er hat die Designaufgabe ganzheitlich betrachtet und uns dabei Fragen gestellt, die wir so nicht gewohnt waren – etwa im Austausch mit unserer Entwicklung. Diesen Austausch habe ich als sehr gewinnbringend empfunden. Ich glaube, dass das Unternehmen weit über die Neuheit Axiom hinaus davon profitieren wird.“

Auch Eric Degenhardt empfindet den Arbeitsprozess mit Siedle wie eine gelungene Reise: „Wir haben uns auf einen gemeinsamen Weg begeben, uns vertraut und konnten gegenseitig von unserem Know-how profitieren und uns weiterentwickeln. Was für mich die Zusammenarbeit mit Siedle besonders macht, ist zum einen der Dialog mit der Entwicklungsabteilung, zum anderen der sehr persönliche Austausch, der immer wieder mit Gabriele Siedle stattfand. Und umso mehr freue ich mich, dass unsere Zusammenarbeit eine so herausragende Würdigung erfährt.“