Als „Fest für alle“ wird der traditionelle Trödlermarkt mit Stadtfest gerne bezeichnet. Am Samstag, 24. August, findet er bereits zum 47. Mal statt. Dann werden wieder tausende Besucher in der Innenstadt unterwegs sein.

Rund 300 Stände

Sie wollen bei den vielen Trödlerständen das ein oder andere Schnäppchen machen und sich anschließend beim Stadtfest von den Furtwanger Vereinen verwöhnen lassen. Die Stände beim Furtwanger Trödlermarkt sind allesamt ausgebucht. Aufgrund der Baustellensituation fallen allerdings einige Flächen weg, sodass es in diesem Jahr rund 300 Stände sind, also deutlich weniger als in den vergangenen Jahren. Es kommen Anbieter aus Furtwangen sowie aus einem großen Einzugsgebiet, um hier alles vom echten Trödel bis zur Antiquität anzubieten. Interessant sind vor allem die Stände, die nach einem großen Ausmisten von Speicher oder Keller zusammengestellt wurden. Denn hier kann man tatsächlich noch manchen Schatz für wenig Geld finden.

Schnäppchenjäger stehen früh auf

Der Trödlermarkt beginnt offiziell um 9.30 Uhr mit dem badischen Umzug mit Fahnenträgern, Stadtkapelle Trachtenträgern Honoratioren und vielen mehr. Anschließend erfolgt etwa um 9.45 Uhr am Stand der Stadtkapelle im Ochsengarten der offizielle Fassanstich durch Bürgermeister Josef Herdner. Allerdings sind viele Marktbesucher, gerade wenn sie wirklich auf der Suche nach einem Schnäppchen sind, schon seit den frühen Morgenstunden auf dem Marktgelände unterwegs, denn die besten Stücke sind natürlich bald verkauft.

Tanzgruppen treten auf

Nach dem offiziellen Auftakt gibt es beim Trödlermarkt viel Musik. Auch wird die Stadtkapelle mit einem Platzkonzert die Marktbesucher unterhalten und bietet den Tag über an ihrem Stand weitere musikalische Unterhaltung. Einen besonderen Höhepunkt bieten wieder die Furtwanger Gruppen des Turnvereins: Die Dance Devilz sowie unter der Regie von Simone Puchinger Release und One2step am Nachmittag ab 15 Uhr. Hier sind die Gruppen auf dem Marktgelände unterwegs und machen im Innenhof der Hochschule, auf dem Marktplatz und auf dem Robert-Gerwig-Platz immer wieder einmal Station und bieten Tanzdarbietungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Dampfeisenbahn fährt

Nicht vergessen werden die jüngsten Marktbesucher. Ein Höhepunkt für sie ist schon seit Jahren die Dampfeisenbahn bei der Volksbank. Daneben gibt es ein buntes, kleines Kinderprogramm nahe der Volksbank und der Dampfeisenbahn, beim Stand der Fuhrkigili mit Kinderschminken, Dosenwerfen und vielem mehr. Darüber hinaus sind Straßenkünstler auf dem Markt unterwegs.