In dieser Woche endet die Furtwanger Biergarten-Saison 2019, die bisher durchweg positiv verlaufen ist. In einer Zwischenbilanz zeigte sich Organisator Werner Dold von der Agentur Feierabend sehr zufrieden. In dieser Woche ist der Biergarten auf dem Marktplatz noch einmal von Mittwoch bis Freitag jeweils von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Zum Finale sorgt am Freitagabend der Gassenhauer für musikalische Unterhaltung.

Mit Ansturm nicht gerechnet

Gastwirt Benedikt Penzenrieder vom Hotel „Ochsen“, der in diesem Jahr für die Bewirtung beim Biergarten sorgt, zeigte sich begeistert. Der Biergarten sei von den Furtwangern „unwahrscheinlich gut angenommen“ worden. Mit einem solchen Ansturm habe er eigentlich nicht gerechnet. Auch das musikalische Angebot sei „super“ gewesen. Nach seiner Einschätzung passe der Biergarten sehr gut zu Furtwangen. Entsprechend sei die Stimmung immer hervorragend gewesen.

Eine durchweg positive Bilanz der Biergartensaison zieht Organisator Werner Dold.
Eine durchweg positive Bilanz der Biergartensaison zieht Organisator Werner Dold. | Bild: Stefan Heimpel

Eine positive Bilanz zog auch Werner Dold, der nun zum dritten Mal den Biergarten mit seiner Agentur Feierabend organisiert hatte, wenngleich der Biergarten in diesem Jahr ein etwas anderes Gesicht hatte. Denn das Ganze war auf die andere Seite des Marktplatzes direkt zum Hotel „Ochsen“ verlegt worden, nachdem Gastwirt Benedikt Penzenrieder sich bereit erklärt hatte, die Bewirtung zu übernehmen.

Wetter hat hervorragend mitgespielt

Das Wetter habe hervorragend mitgespielt. Im Unterschied zum ersten Jahr, als von 28 Biergarten-Tagen nur 17 stattfinden konnten, war es in diesem Jahr sonnig und mild. Einzig beim Abend der Stadtkapelle gab es in diesem Jahr ein paar Regentropfen, allerdings pünktlich nach Ende des Konzertes von Stadt- und Jugendkapelle. Entsprechend gut war auch die Resonanz.

Freitags bis zu 250 Besucher

Gerade am Freitagabend, wenn jedes Mal musikalische Unterhaltung geboten war, waren es bis zu 250 Gäste auf dem Marktplatz. Aber auch an den übrigen Tagen von Mittwoch bis Samstag herrschte jeden Abend reger Betrieb.

Werner Dold zeigte sich sehr stolz, dass die Furtwanger so mitmachen. Auch in der vergangenen Woche, als Helmut Winterhalter aufspielte, gab es einen Regenschauer. Einige der zahlreichen Gäste machten sich zwar auf den Heimweg. Viele flüchteten aber auch unter die Sonnenschirme, bis es wieder mit Spaß und musikalischer Unterhaltung weitergehen konnte.

Nun hofft Werner Dold, dass auch den letzten drei Tagen des Biergartens von Mittwoch bis Freitag noch einmal Wetterglück beschert ist und das Angebot weiterhin entsprechend gute Resonanz findet.