Furtwangen – „Ideale Lebensräume“ präsentieren Studenten der Hochschule Furtwangen derzeit auf der Architekturbiennale in Venedig. Wie kann die Grundidee von idealen Lebensräumen dem Besucher einer Ausstellung nähergebracht werden? Dieser Frage widmeten sich die Studenten unter Leitung von Matthias Wölfel, Fakultät Digitale Medien, gemeinsam mit der Ideal Spaces Working Group, einer Gruppe aus Künstlern und Wissenschaftlern.

Es wurden verschiedene Konzepte entworfen. Dabei wurde klar, dass man zum einen bereits entworfene ideale Lebensräume zeigen, zum anderen dem Besucher die Möglichkeit geben will, die eigenen Idealvorstellungen umzusetzen. Die Vorstellung einer idealen Stadt, die sich von Mensch zu Mensch unterscheidet, soll jeder schnell und intuitiv veranschaulichen können.

Dafür wurden zwei interaktive Tische entwickelt, die miteinander in Beziehung stehen, um Daten untereinander auszutauschen und den jeweiligen Zustand des anderen zu visualisieren. An einem Tisch ist es möglich, über das Verschieben von Sand ein Terrain zu formen. Am anderen Tisch können zentrale Gebäudemodelle der Stadt, zum Beispiel ein religiöses Gebäude, frei auf dem Terrain platziert und rotiert werden. Des Weiteren können stadtspezifische Bereiche definiert werden, die einem bestimmten Stadtbereich zuzuordnen sind, beispielsweise Hochhäuser, Parks oder Straßen. Vor den Augen der Besucher entstehen so dreidimensionale Stadtvisualisierungen. Häuft man zum Beispiel den Sand auf einer Seite an und buddelt auf der anderen Seite ein Loch, so entsteht eine Landschaft mit Berg und kleinem See.

Setzt man nun ein Landmarkobjekt, das beispielsweise ein religiöses Gebäude repräsentiert, an die Stelle des höchsten Punktes und wählt die umliegenden Gebäude als Einfamilienhäuser und Park, so entsteht eine kleine idyllische Stadt.

Damit die Installation umgesetzt werden konnte, war es nötig, 3D-Modelle zu entwerfen und eigene Software zu entwickeln. Zu sehen ist das Projekt noch bis 27. November auf der Architekturbiennale in Venedig.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.