Eine neue Kanzlerin haben Hochschulrat und Senat der Hochschule Furtwangen gewählt. Am Montag wurden diese für die Hochschule wichtige Entscheidung getroffen: Die Heidenheimerin Andrea Linke übernimmt ab Februar 2020 ihre neue Aufgabe. Die Kanzlerin ist zuständig für Wirtschafts- und Personalverwaltung und Beauftragte für den Haushalt.

Nach Abschluss eines mehrstufige Auswahlverfahrens ist es Andrea Linke gelungen, sich für das verantwortungsvolle Wahlamt zu empfehlen. Sie wird nach Ablauf der sechsjährigen Amtszeit Nachfolgerin der jetzigen Kanzlerin Birgit Rimpo-Repp. Diese hatte sich nicht wieder beworben. Andrea Linke ist Juristin und Betriebswirtin und verfügt über langjährige Erfahrung in leitenden Positionen. Derzeit arbeitet sie bei der Carl Zeiss AG in Oberkochen. Zuvor war sie bei der Voith GmbH und der EnBW AG tätig.

Sie ist 51 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. „Ich freue mich über die Wahl, das damit mir entgegengebrachte Vertrauen und auf meine Arbeit an der HFU“, sagte Linke. Rektor Rolf Schofer gratulierte ihr: „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Frau Linke.“ Das Bild zeigt (von links) Rolf Schofer, Andrea Linke und Dirk Schallock, Vorsitzender des Hochschulrats.