Wie in jedem Jahr wird der Stand des Furtwanger Geschichts- und Heimatvereins beim Trödlermarkt vor dem Rathaus zu finden sein. Neben diversen Schriften aus eigenem Verlag und den Chronikbänden von Furtwangen sowie den Ortsteilen sind auch die Jahreshefte des Vereins aus früheren Jahren, die „Mitteilungen“, am Stand erhältlich.

Drehorgelspieler unterhält Besucher

Als besondere Attraktion wird ab etwa 10 Uhr Roland Renner aus Heumaden mit seiner Drehorgel am Zelt des Vereins unterhalten. Von Renner hat der Geschichts- und Heimatverein seinerzeit das jetzt im Museumsgasthaus „Arche“ stehende Orchestrion erworben, das baugleich ist mit dem ursprünglich in der „Arche“ befindlichen Instrument, welches durch einen Wasserschaden irreparabel beschädigt worden war.

Melodien auf Papier gespeichert

Die Rollen zum Orchestrion im Museumsgasthaus „Arche“ brauchen eine Rundum-Erneuerung. Für dieses Vorhaben wirbt der Geschichts- und Heimatverein Furtwangen beim Trödlermarkt.
Die Rollen zum Orchestrion im Museumsgasthaus „Arche“ brauchen eine Rundum-Erneuerung. Für dieses Vorhaben wirbt der Geschichts- und Heimatverein Furtwangen beim Trödlermarkt. | Bild: Gerhard Dilger

Dies leitet gewissermaßen nahtlos über zu einem weiteren Schwerpunkt der Geschichtsfreunde: Ein derzeit bestimmendes Projekt des Vereins ist eben dieses Orchestrion, beziehungsweise die zu dem Instrument aus den 1920er-Jahren gehörenden Papierrollen. Auf diesen Rollen sind die Melodien der Musikstücke quasi abgespeichert.

Das könnte Sie auch interessieren

Restaurierung koste 10 000 Euro

Doch die Rollen sind reparaturbedürftig: Eine Restaurierung der vorhandenen 66 Rollen wird den Verein etwa 10  000 Euro kosten, was die finanziellen Möglichkeiten des Vereins überfordert. Erfreulicherweise wurde mit dem Gewinn eines Preises bei einem Vereinswettbewerb des SÜDKURIER in Höhe von 500 Euro der Grundstock gelegt. Doch ohne weitere Spenden tut sich der Verein bei dieser Aktion schwer. Ein zentrales Thema am Stand wird daher auch die Erläuterung des Projekts und die Suche nach großzügigen Unterstützern sein, um dem angestrebten Ziel näher zu kommen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €