Welche Bedeutung das Ehrenamt hat, wird in Furtwangen einmal im Jahr ganz besonders deutlich: beim Ehrenamtsempfang der Stadt machte Bürgermeister Josef Herdner auf die Bedeutung dieses Engagements für die Allgemeinheit aufmerksam.

Herdner nutzte die Gelegenheit auch, um besonders verdiente Bürger für ihr ehrenamtliches Engagement auszuzeichnen. In diesem Jahr war die Festhalle wieder gut gefüllt, als der Bürgermeister gleich fünf Bürger auszeichnen konnte. Vier von ihnen erhielten die Landesehrennadel.

Bei der Begrüßung betonte Josef Herdner, dass die Mitglieder in Vereinen und Organisationen, die an diesem Abend vertreten waren, „durch ihr aktives Handeln dazu beigetragen haben, dass unsere Stadt ein lebenswerter Ort ist.“ Gerade in einer medialen Welt, in der die Kommunikation ohne direkte Kontakte immer größere Ausmaße annehme, müsse man einen Gegenpol setzen. Die immer mehr betonte Selbstverwirklichung und persönliche Freiheit und die Angst, selbst zu kurz zu kommen, seien das Gegenteil eines Engagements für die Gemeinschaft. Auch die Rahmenbedingungen für ein solches Engagement sei nicht gerade förderlich, dazu gehören berufliche Belastungen genauso wie das Haftungsrecht.

Dabei zeigte sich Bürgermeister Herdner erstaunt, dass die Politik zuerst verschiedene Hürden aufbaue wie Datenschutz, Haftung und vieles mehr und nun ein Gremium einberufe, wie man das Ehrenamt von der selbstgeschaffenen Bürokratie wieder entlasten könne. Aber zumindest habe man offensichtlich in der Politik erkannt, wie wichtig das Ehrenamt sei und dass man es fördern und nicht behindern müsse. Ganz wesentlich sei es, dass ehrenamtlich aktive Bürger die Kommune als wichtigen Partner erfahren, mit dem man vieles bewegen könne. In diesem Zusammenhang wies Bürgermeister Herdner auf die Kommunalwahlen hin und forderte die Bürger auf, sich hier um die Sitze in den kommunalen Parlamenten zu bewerben. Umrahmt wurde diese Feier durch die Stadtkapelle Furtwangen unter der Leitung von Martin Moser, und die Landfrauen Oberes Bregtal sorgten für das leibliche Wohl der Gäste.