Furtwangen

Gütenbach

(126129789)
Quelle: oxie99/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
In d­er Friedrichstraße zwischen Sparkasse und Friedrichschule dürfen die Fahrradfahrer auch gegen die Einbahnstraßen-Richtung fahren. Ein Fahrstreifen für die Fahrradfahrer soll die Verkehrsituation sicherer machen. Bild: Stefan Heimpel
Furtwangen Straßensituation sehr eng
Aktionsbündnis fordert in Einbahnstraße extra Fahrradstreifen. Viele Stellen in der Stadt sind kritisch für Radfahrer.
Villingen-Schwenningen Von der Uni in die Selbstständigkeit: Wie Jessica Steinbach den Start ins Digitale Nomaden-Dasein wagt
Arbeiten, wo andere Urlaub machen – davon träumen viele. Doch sich mitten in der Corona-Pandemie selbstständig zu machen, um ortsunabhängig zu arbeiten, das kostet vor allem eins: Mut. Im SÜDKURIER-Gespräch erzählt die Schwenningerin Jessica Steinbach, warum sie fortan als Digitale Nomadin arbeitet, und warum sie den Begriff überhaupt nicht mag.
Schwarzwald-Baar Die bedenkliche Premiere auf der Corona-Station in Schwarzwald-Baar und weshalb der Chef der Lungenabteilung die Trump-Behandlung empfiehlt
Kommt die vierte Welle und was machen Sie mit der Maske im Fußballstadion? Der Leiter der Corona-Station des Klinikums erklärt für die SÜDKURIER-Leser die Lage an der Virus-Front.
Top-Themen
Visual Story Das sind die Lieblingsplätze der SÜDKURIER-Leser in der Region Schwarzwald-Baar – Waren Sie schon mal dort?
Es gibt Orte, zu denen es einen immer wieder zieht, weil sie so schön sind und weil man Besonderes, Emotionales, mit ihnen verbindet. Wir haben die SÜDKURIER-Leser nach ihren Lieblingsorten im Landkreis gefragt und hier eine Auswahl dieser Lieblingsplätze in der Region zusammengestellt. Einige Tippgeber haben wir vor Ort getroffen. Kommen Sie mit auf einen virtuellen Spaziergang!

Wir haben nach euren Lieblingsplätzen gefragt und zeigen eine kleine Auswahl.
Schwarzwald-Baar "Man biegt um die Ecke und ist im Krieg": So haben Helfer aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis die Hochwasserkatastrophe erlebt
Ganz Deutschland hilft den Hochwasseropfern. Sei es durch Spenden oder direkt vor Ort. Maximillian Riegger und Michael Weißer berichten über ihren Einsatz im Katastrophen-Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz.
Verbogene Bahngleise und eine eingestürzte Brücke: Den Landkreis Ahrweiler hat die Hochwasserkatastrophe besonders hart getroffen.
St. Georgen Idee aus der Not heraus: Die Jugendmusikschule kämpft mit Vorführvideos gegen deutlich niedrigere Anmeldezahlen
150 Schüler sind es seit Pandemiebeginn weniger geworden. In den kurzen Videos werden die Instrumente vorgeführt. Der Schule blieben wenig Alternativen, weil es seit mehr als einem Jahr keine öffentlichen Veranstaltungen gibt.
Arved Räuber (von links), Johannes Porsch, Sabine Porsch und Andreas Erchinger hören sich die Aufnahme genau an, schließlich sollen sich keine Bild- oder Tonfehler in die Aufnahme schleichen. Wenn alle zufrieden sind, ist die Aufnahme im Kasten.
Schwarwzald-Baar Jetzt kommt die große Kehrtwende beim Impfen in Schwarzwald-Baar – Ein Bus bringt den Impfstoff direkt zu den Menschen
Für das Kreisimpfzentrum steht der Schließungstermin Mit neuen Initiativen sollen Bürger geschützt werden
Juli 2021: Der Landkreis startet einen Impfbus. Die Vakzine werden zu den Menschen gebracht – in die Gemeinden und in einzelne Wohngebiete. Unser Bild zeigt eine Szene aus der Impfstoffvorbereitung in VS im Februar 2021.
Furtwangen Die Elternbeiträge für die Kindergärten werden sich um 2,9 Prozent erhöhen
2019 war eine Erhöhung von 1,9 Prozent vorgesehen, jetzt stimmte der Gemeinderat für eine Erhöhung um 2,9 Prozent. Die neuen Gebühren gelten ab neuem Kindergartenjahr
Auch in Furtwangen kommen höhere Elternbeiträge.
Furtwangen Viele Besucher feiern Doppeljubiläum mit den Funkamateuren
Besonderes Fest des Furtwanger Ortsverbandes bietet den Gästen rund um den Stöcklewaldturm viel Informatives und Unterhaltsames.
Einige Besucher machen erste Versuche mit der Morsetaste und zeigen sich begeistert von den Möglichkeiten des Amateurfunks.
Furtwangen So nass und warm war‘s im Juni
Furtwangen zieht Bilanz für das Wettergeschehen: nach einem ungewöhnlich kühlem Mai folgte im Juni ein drastischer Temperaturanstieg.
Furtwangen Löschfahrzeug wird kindgerecht umgebaut
Jugendfeuerwehr wirbt um die finale Unterstützung bei Wettbewerb bis zum Donnerstag, 8. Juli 2021, um 24 Uhr.
Nachdem das neue Löschfahrzeug für die Abteilung Linach (links) eingetroffen ist, konnte die Jugendfeuerwehr das ehemalige Linacher Fahrzeug (rechts) in Empfang nehmen, um es speziell für den Bedarf der Jugendfeuerwehr umzubauen. Unser Bild zeigt von links die Verantwortlichen Niklas Heine (Projektteam), Reinhard Dotter (Abteilungskommandant Linach), Jürgen Wahl (Jugendwart), Raphael Brischke (Leiter Kindergruppe) und Jens Ganter (Projektteam).
Furtwangen Er ist seit 155 Jahren tot – Jetzt bekommt er in Furtwangen sein eigenes Museum
  • Neues Kabinett widmet sich Johann Baptist Kirner
  • Die Eheleute Staeb wollen damit ein Kulturerbe erhalten
  • Furtwanger Bürgermeister würdigt das „Schmuckstück“
Stefan Schonhardt (von links), Diana Schober, Bürgermeister Josef Herdner, Thomas Riesle und Initiator Guido Staeb bei der Eröffnung des Kirner-Kabinetts.
St. Georgen "Hauptsache ist, dass wir spielen können": Bergstadtsommer findet zum zweiten Mal unter Pandemie-Bedingungen statt
Sechs Konzerte sind beim St. Georgener Musikfestival geplant. Der Vorverkauf soll erst kurz vorher starten, wenn klar ist, welche Corona-Regeln Anfang September gelten.
Natascha Stromer, Mitorganisatorin, Festivalleiter Karsten Dönneweg (links) und Giovanni Costantino von der Stadt freuen sich auf den Bergstadtsommer.
Landkreis & Umgebung
VS-Villingen Tritte und Schläge am Rednerpult: Gewalt überschattet Bahnhofseröffnung in VS-Villingen
Es hätte eine feierliche Stunde am Villinger Bahnhof nach dem Umbau zur Barrierefreiheit werden sollen – mit zahlreichen Gästen aus Lokal-, Landes- und Bundespolitik sowie seitens der Bahn. Doch die Feier am Dienstag nahm eine weniger schöne Wendung. Ein junger Mann hatte die Feier mehrfach gestört. Am Ende wurde es handgreiflich – dabei war auch AfD-Stadtrat Olaf Barth beteiligt. Bahnmitarbeiter mussten den Störer fixieren, bis die Polizei eintraf.
Zwei Sicherheitsbeamte der Polizei fixieren den jungen Mann am Boden bis die Polizei eintrifft.
Schwarzwald-Baar „Positiv überrascht“: So kommt das neue Impfangebot ohne Termin und mit freier Impfstoffwahl im Kreisimpfzentrum an
Einfach vorbeikommen und geimpft werden: Das ist jetzt im Kreisimpfzentrum in VS-Schwenningen möglich. Wir haben uns zum Start vor Ort umgeschaut und auch nachgefragt, ob sich nun alle Menschen kurzfristig vor dem Urlaub mit dem Einmalimpfstoff von Johnson & Johnson immunisieren lassen wollen.
Bianca Wagner vom Kreisimpfzentrum freut sich, dass bereits in den ersten 30 Minuten knapp 30 Menschen ohne Termin ins Impfzentrum kommen.
Schwarazwald-Baar Landrat: „Die Schulen haben zu lange gebraucht, um wieder an den Start zu kommen“
Landrat Sven Hinterseh im SÜDKURIER-Interview: Was in den Corona-Zeiten gut lief, was schlecht lief und was es gekostet hat.
Landrat Sven Hinterseh erklärt sich im Juli 2021 zur Lage nach der dritten Corona-Welle. Er sagt, was aus seiner Sicht gut und was nicht gut gelaufen ist.
Villingen-Schwenningen Heftiger Starkregen sorgt für vollgelaufene Keller in VS-Villingen
In Sekundenschnelle verdunkelt sich am Montagmittag der Himmel über Villingen und ein Unwetter bricht über die Stadt herein. Bei der Kindertageseinrichtung "Kikripp" läuft das Erdgeschoss voll Wasser. In drei Fällen muss die Feuerwehr ausrücken. Mit Video!
Der Kindergarten „Kikripp“ steht nach dem heftigen Wolkenbruch am Mittag unter Wasser. Erzieherin Anika Lehmann steht fast knietief im Wasser.
VS-Villingen Bahnhofs-Modernisierung für 15,8 Millionen-Euro soll nicht das Ende bedeuten
Vertreter der Deutschen Bahn und aus der Politik eröffneten am Dienstag offiziell den barrierefrei umgebauten und modernisierten Villinger Bahnhof. Einig waren sich die Beteiligten darüber, dass nach diesem Kraftakt nun weitere Projekte folgen müssen.
Der barrierefreie Bahnhof ist nun offiziell eröffnet (von lins): Kevin Brümmel, Projektleiter DB Station&Service, Landtagsabgeordneter Frank Bonath (FDP), Rolf Band, Leiter Bahnhofsmanagement, Landtagsabgeordneter Nikolai Reith (FDP), Michael Groh, Leiter Regionalbereich Südwest bei der DB Station&Service, Landtagsabgeordnete Martina Braun (Grüne), Berthold Fries, Ministerialdirektor im Ministerium für Verkehr, Oberbürgermeister Jürgen Roth, Landtagsabgeordneter Guido Wolf (CDU), Bundestagsabgeordneter Marcel Klinge (FDP), Landrat Sven Hinterseh und Bürgermeister Detlev Bührer zerschneiden symbolisch das rote Band.