Am Samstag, 17. April, ist es soweit: Am Kohlplatz im Rabenwald startet die Baumpflanzaktion mit Gemeinderätin Anja Siedle, Förster Richard Kugele und Förster-Trainee Lukas Rombach. Ziel ist es laut Mitteilung des Trios, insgesamt 2500 Setzlinge von Lärche, Douglasie, Winterlinde, Hainbuche, Spitzahorn und Vogelkirsche in den nächsten Wochen zu pflanzen. Rund 600 Bäume allein am kommenden Samstag.

Geldspender und Anpacker gesucht

Aufgerufen wurden für die Aktion nicht nur Geldspender, sondern auch Bürger, die tatkräftig mit anpacken und die jungen Bäume in den Boden bringen. Landesweit gibt es zahlreiche Baumpflanzaktionen, um die stark belasteten Wälder durch junge Bäume wieder aufzuforsten.

Aktion des Gemeindetags als Anstoß

Das Team der Furtwanger Baumpflanzaktion hat sich daher entschieden, sich an der Aktion des Gemeindetags Baden-Württemberg „1000 Bäume für 1000 Kommunen“ anzuschließen. Im Internet unter www.gemeindetag-bw.de ist eine interaktive Karte zu finden, auf der alle beteiligten Kommunen eingetragen sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Anmeldung erforderlich

In Furtwangen startet die Baumpflanzaktion am Samstag um 12.30 Uhr. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Im Anschluss an die Baumpflanzaktion sollen auf einer Informationstafel die Unterstützer namentlich erwähnt werden. Wer dies nicht möchte, soll dies bei der Anmeldung oder bei der Spende angeben. Kurzfristige Anmeldungen zur Pflanzaktion und Spendenpatenschaften sind möglich per E-Mail an l.rombach@lrasbk.de.