Spezialitäten aus 13 verschiedenen Nationen gibt es am Samstag, 27. April, auf dem Robert-Gerwig-Platz. Zum sechsten Mal laden nämlich die Studenten der Hochschule Furtwangen zum International Day ein. Nicht nur Studenten kommen in den Genuss der Spezialitäten, auch die Bevölkerung ist, wie immer, eingeladen.

Vielfältige Speisenauswahl

Zwischen 11 und 15 Uhr gibt es Gerichte aus aller Herren Länder. In diesem Jahr beteiligen sich Studenten aus der Türkei, China, Brasilien, Indien, Mexiko, Iran, Vietnam, Jordanien, Lateinamerika, Ungarn, Frankreich, Costa Rica und Marokko an der Veranstaltung. „Die Auswahl an Speisen dürfte also recht vielfältig werden“, so sind sich die Veranstalter einig.

Spenden für die Reha-Klinik

Neben den Verzehrhütten, die durch das International Center der Hochschule Furtwangen organisiert werden, und einem Bewirtungsstand des Biercafé "Engel" wird ein musikalisches Rahmenprogramm geboten. Die Ausgabe der Speisen erfolgt auf Spendenbasis. Auch bei der Geschirr-Pfandrückgabe kann gespendet werden. Alle Spenden kommen der Reha-Klinik Katharinenhöhe zu Gute. „Ich freue mich, dass sich diese Gemeinschaftsveranstaltung etabliert hat“, so Bürgermeister Josef Herdner. Denn das Fest wird zusammen von der Hochschule und der Stadt Furtwangen organisiert.