Baustart für die Erweiterung des Kindergarten: „Die Kinder sind unsere Zukunft, ihnen muss es in unserer Gemeinde gut gehen“, unterstrich Bürgermeister Josef Matt. Untermauert wurde diese durch den öffentlichen Spatenstich für die Kindergarten-Erweiterung, für die fast eine Million Euro investiert werden. Da die Kleinkinder-Betreuungsplätze voll belegt sind, kam das Angebot des Mittagessens hinzu. Und da den Kindern eine moderne Pädagogik mit großzügigen Räumlichkeiten angeboten werden sollte, wagte der Gemeinderat den zukunftweisenden Schritt.

So werden nicht nur 992 000 Euro für den Erweiterungsbau investiert werden, sondern auch die drei Gemeinderatsmitglieder Wulf Schmidt, Klaus Disch und Reinhold Klausmann sind als Bauleiter in das Bauprojekt gesondert eingespannt. Architekt Jürgen Köpfler stellte beim Spatenstich das Projekt vor mit einer Nutzungsfläche von 550 Quadratmeter, die für Gruppenräume, Gemeinschaftsmensa für Grundschüler und Kindergartenkinder, Küche, Personalraum, Lagerräume, sanitäre Anlagen, sowie einem zentralen Treppenhaus mit Aufzug genutzt werden. Somit ist eine Barrierefreiheit gegeben.

Derzeit, so Leiterin Diana Übele, betreue man 63 Kinder. Mit dem Neubau könnten dann auch Kinder aus Löffingen und der Region aufgenommen werden. Für Friedenweiler mit knapp 2000 Einwohnern ist das Projekt auch ein finanzieller Kraftakt, wie Bürgermeister Josef Matt informiert, auch wenn aus verschieden Förderprogrammen 450 000 Euro Zuschüsse fließen werden.

Die Kinder aus den Ortsteilen Friedenweiler und Kleineisenbach werden mit dem Bus und einer Busbegleitung in den Kindergarten „Schwalbennest“ nach Rötenbach gebracht. Die Kooperation mit der Grundschule besteht nicht nur in der gemeinsamen Mensa, sondern auch in der Ferienbetreuung. In den Sommerferien und in den Osterferien gibt es mit den Grundschülern abwechselnde Angebote.

Ein weiteres Angebot für alle Kinder ist der neue Kinderpfad, der am 1. Juli am Wanderparkplatz Rötenbach eingeweiht werden soll.