Quer durch das neue Stadtviertel am Buchberg verläuft die Prinz-Karl-Egon-Straße. Nachdem sie nun längere Zeit ein Dornröschendasein gefristet hat, soll neues Leben an ihrer Rechten und Linken angesiedelt werden. Doch wer war eigentlich Karl Egon? Bei der fürstlich-fürstenbergischen Tradition in Donaueschingen ist klar, wo der Namensgeber hingehört, doch erst wenn man erwähnt, dass Karl Egon eigentlich Prinz Kari ist, dann ist es den Donaueschingern klar, dass es um den Bruder von Joachim Fürst zu Fürstenberg geht, der 1952 mit 24 Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Und genau deshalb möchte die CDU-Fraktion die Straße gerne umbenennen und aus Prinz-Karl-Egon- eine Prinz-Kari-Straße machen. Der entsprechende Antrag wird heute Abend in der Gemeinderatssitzung behandelt. „Wir haben jetzt die historische Chance, die Straße umzubenennen“, sagt CDU-Stadtrat Martin Lienhard. Er selbst hatte, als er vor 22 Jahren nach Donaueschingen gezogen ist, so seine liebe Not mit der Prinz-Karl-Egon- und der Max-Egon-Straße, und verwechselte die Straßen. Doch er lernte schnell, dass erste im Stadtgeschehen weniger eine Rolle spielt, weil dort die französischen Streitkräfte wohnen. Weil die Straße aber gerade verwaist ist, könne man sie auch leicht umbenennen, anders sehe das aus, wenn viele Anwohner überall ihre Adressen ändern müssten. „Dann würden wir so etwas natürlich nicht vorschlagen“, sagt Lienhard.

Auch das Reitturnier hieß mal „Prinz Kari Gedächtnisturnier“

Wichtig ist ihm, dass die Straße nicht einer anderen Person gewidmet werden soll, sondern nur die Bezeichnung an die landläufige Praxis angepasst wird. „Die wenigsten Donaueschinger(innen) können mit dem Namen ‚Prinz-Karl-Egon‘ etwas anfangen, sehr viele jedoch mit dem Begriff ‚Prinz Kari‘.“ Und Joachim hatte 1954 mit dem „Prinz Kari Gedächtnisturnier“, das mittlerweile den Namen von Joachim trägt, den Namen Kari selbst zum Gedächnis an seinen verunglückten Bruder in die Öffentlichkeit eingeführt. Eine Umbenennung würde auch eine Symmetrie zur Prinz-Fritzi-Allee darstellen, die auch nicht Prinz-Friedrich- Eduard-Allee heißt, nach dem ebenfalls früh verstorbenen Onkel von Fürst Joachim und Prinz Kari.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €