Der Tourismus im Städteviereck kommt im zweiten Corona-Jahr in Schwung, doch dies benötigte eine lange Anlaufzeit, und trotz der derzeit guten Betten-Auslastung müssen Gastronomie und Hotellerie massive Umsatzeinbrüche verkraften. Das zeichnete sich