Denn trotz Verzicht auf soziale Kontakte und jegliches gemeinsames Musizieren ließ sich die Musikerschar des MV Aufen nicht davon abhalten, ihr traditionelles Maifest zu feiern. Und wenn die Leute schon nicht auf den Vorplatz des Aufener Probelokals pilgern konnten, dann wurde dies halt kurzerhand zum virtuellen Schmankerl auf Youtube gemacht.

Man will ja regelkonform sein, was Abstand und Mundschutz angeht, dennoch ließ man es virtuell kräftig krachen. Im Dreiteiler mit insgesamt etwas mehr als acht Minuten wurde zunächst der Aufbau dokumentiert, der an verschiedenen Wohnadressen der Musiker dokumentiert wurde.

Elena Langenbacher und ihr Opa Heinrich Langenbacher beim Glücksrad.
Elena Langenbacher und ihr Opa Heinrich Langenbacher beim Glücksrad.

Natürlich immer nur mit den jeweiligen im Haus wohnenden Musikern, der Gastkamera- und Drohnenmann natürlich ebenfalls mit Mundschutz und Abstand. An Kreativität fehlte es dabei kein bisschen. Doch wie löste man das Problem mit dem traditionellen Maibaum?

Ach ja, da war doch noch ein ausrangierter Weihnachtsbaum im Garten einer Musikerin. Der wurde einfach neu geschmückt und fertig. Die Videos sind auf Youtube zu sehen, einfach Suchbegriff MV Aufen Maifest eingeben.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.