Ralf Böhme steht für weitere zwei Jahre an der Spitze des Fördervereins Schwimmbad Hubertshofen. Wenn auch der Start etwas holprig war, ist die abgelaufene Badesaison dank vieler Helfer als großer Erfolg zu werten. Mit über 2900 Besuchern konnte sogar das Jahr 2019 übertroffen werden, obwohl wegen der Corona-Beschränkungen der eine oder andere Badegast abgewiesen werden musste.

Das könnte Sie auch interessieren

„Zwei Tage vorher wussten wir noch nicht, ob wir überhaupt öffnen können“, berichtet Ralf Böhme bei der nachgeholten Mitgliederversammung. Zuerst musste ein Betriebskonzept erstellt werden. Donaueschingen war mit dem Park-Schwimmbad beschäftigt, so tat man sich mit Wolterdingen zusammen. In wochenlanger Arbeit entstand ein umfangreiches Werk, das Schwimmbad wurde vorbereitet, die Stadt unterstützte mit Hilfsmitteln und schließlich erhielt man noch rechtzeitig die Freigabe. Als Glücksfall erwies sich Teresa Oschwald, die in ihrer ersten Saison als Bademeisterin den größten Teil der Zeit abdeckte.

Schwimmbad-App ist erfolgreich

Zur Überwachung der Hygiene-Vorschriften war zusätzlich ein Corona-Helfer notwendig und immer fanden sich Freiwillige, sodass das Bad keinen einzigen Tag geschlossen blieb. „In dieser ungewöhnlichen und herausfordernden Saison konnten wir alle Anforderungen erfüllen“ resümiert Böhme stolz. Und man habe viele neue auswärtige Badegäste für das Schwimmbad begeistern können. Als sehr erfolgreich habe ich auch die neu eingeführte Schwimmbad-App erwiesen, diese werde man auf jeden Fall beibehalten. Unter der Nummer 01 52/04 66 04 52 haben sich mittlerweile über 150 Personen registriert, um Infos über das Bad zu erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Nach zehn Jahren zieht sich Marius Schorpp als Bademeister zurück. Ebenfalls zehn Jahre war Michael Amann als Beisitzer Bauten im Vorstand. Sein Amt übernimmt Franz Bernhard Troll, zum Beisitzer Grünanlagen wurde Carolin Zander gewählt, neuer Kassierer ist Stefan Zander. Er beerbt Anton Wilhelm, der vor drei Jahren in die Bresche gesprungen war.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €