Eltern-Taxis an Schulen gelten als altbekanntes Problem. Die Wolterdinger Grundschule hat jedoch mit noch anderen Schwierigkeiten mit dem Straßenverkehr zu kämpfen. Sie klagt über Rücksichtslosigkeit und Uneinsichtigkeit diverser Fahrzeugführer. Nun erwägt Wolterdingen, Zufahrten zur Schule zu sperren.

Bis jetzt konnten die Schüler das gesamte Gelände der Schule und auch den Festhallenvorplatz zum Spielen in der Pause benutzen. Doch in den vergangenen Monaten traten Probleme auf, die für Schulleiterin Regina Kanstinger nicht mehr tragbar sind.

Schulleiterin fürchtet um die Sicherheit der Kinder

„Wir müssen jetzt, gerade in Corona-Zeiten, die Klassen auch auf dem Pausenhof in Gruppen teilen. Eine Gruppe hält sich auf der Seite der Lehrerparklätze auf, die anderen in Richtung Festhalle. Nicht nur das Elterntaxi, die am liebsten bei Regen noch in den Vorraum der Schule fahren würde, ist das Problem. Auch Lieferdienste und Handwerker fahren ohne Rücksicht quer über den Platz“, erzählt sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Obwohl sie schon einige angehalten habe, zu warten bis die Kinder an der Seite stehen, habe sie zu hören bekommen, dass dies kein Problem sei, da man ja eine Rückfahrkamera im Auto habe, fügt die Schulleiterin kopfschüttelnd an.

Das Fass zum Überlaufen gebracht habe jedoch eine Situation, als ein Postauto schwungvoll um die Ecke gefahren gekommen sei, und sich die Schulleiterin gerade noch mit ausgebreiteten Armen vor die Kinder habe stellen können, erzählt Regina Kanstinger.

Sperrungen würden vieles verändern

Aus Angst vor weiteren gefährlichen Situationen hat sich die Schulleiterin an die Ortsverwaltung gewendet. Nach einem Vor-Ort-Termin wird nun erwogen, die erste Einfahrt von der Festhallenstraße her sowie auch die zweite mit Pollern zu sperren.

Die Lehrerparkplätze fielen damit weg. Der Weg zwischen Schule und Halle könnte mit liegenden Baumstämmen abgegrenzt werden. Damit würde auch der Pausenhof kleiner. Und: Das Parkplatzangebot bei Großveranstaltungen in der Halle würde stark schrumpfen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €