Die Stadt und ihre Umgebung sauber zu halten. Das ist das Ziel der Aktion Saubere Landschaft. Die Stadtverwaltung lädt deshalb alle Bürger Donaueschingens und der Ortsteile ein, ihren Beitrag für dieses Ziel zu leisten. Interessierte können dann zwischen Montag, 5. April, und Sonntag, 18. April, einen bestimmten Bezirk von Müll befreien.

„Verbinden Sie ihren Spaziergang damit, unliebsame Hinterlassenschaften in Grünanlagen und auch entlang der Spazierwege, Bachläufe, auf Wiesen zu beseitigen und leisten Sie somit einen Beitrag, unsere schöne Natur in ihrer Einzigartigkeit in und rund um Donaueschingen zu bewahren“, so der Aufruf von Oberbürgermeister Erik Pauly. Aufgrund der derzeit geltenden Kontaktbeschränkungen sei es in diesem Jahr nur Einzelpersonen und Familien möglich, sich an der Aktion zu beteiligen.

So funktioniert die Teilnahme

Interessierte haben ab Montag, 15. März, die Möglichkeit, sich auf der städtischen Internetseite für einen Bezirk einteilen zu lassen. In der Kernstadt seien die Bezirke bereits vorgegeben und können über die Homepage ausgewählt werden.

Für die Ortsteile können sich Teilnehmer ebenfalls über die Homepage registrieren. Die entsprechende Ortsverwaltung werde dann die Gebiete zuweisen, so die Mitteilung. Die Teilnehmer erhalten dann per E-Mail die Nachricht, in welchem Bezirk sie eingeteilt sind. Nach der Anmeldung kommen dann Müllsäcke per Post.

Volle Säcke melden

Sobald diese voll sind, können Teilnehmer die Säcke an einem geeigneten Ort abstellen und dies dann telefonisch unter (0771) 85 74 11 oder per Mail an saubere-landschaft@donaueschingen.de melden. Auf diesem Wege können auch größere Gegenstände, die nicht in einen Müllsack passen, gemeldet werden, heißt es weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Technischen Dienste der Stadt kümmern sich um entsprechende Entsorgung. Teilnehmer erhalten fürs Mitmachen einen Donaueschingen-Gutschein in Höhe von drei Euro. Dieser kann bei allen teilnehmenden Verkaufsstellen eingelöst werden.

Weitere Informationen zu der Aktion finden Interessierte auf www.donaueschingen.de/saubere-landschaft