Mit dem Civic verfügt der japanische Automobilhersteller Honda über ein echtes Erfolgsmodell. Rund 27,5 Millionen Mal verkaufte sich der Civic bisher weltweit. Jetzt geht die elfte Generation an den Start. Komplett überarbeitet und in einem hochmodernen Design. Am 8. Oktober 2022 steht bundesweit die offizielle Einführung an. Im Donaueschinger Autohaus Greuner an der Raiffeisenstraße 60 war das jüngste Modell von Honda bereits am Montag, 1. August, zu sehen. Das Autohaus Greuner zählte bundesweit zu wenigen Unternehmen, die in den Genuss dieser Vor-Premiere kamen. „Wir nehmen für diese Vorabpremieren nur ausgewählte Autohäuser. Das Autohaus Greuner hat sich diese Vor-Premiere verdient“, sagte Jochen Hensle von Honda Deutschland am Montag.

Bild 1: Kfz Service Donau: Civic-Premiere bei Greuner

Entsprechend stolz präsentierte sich Robert Greuner mit allen Mitarbeitern bei der gelungenen Vorab-Premiere. „Honda ist mit dem neuen Civic e:HEV wieder ein tolles Modell gelungen. Das Fahrzeug kann ab sofort bereits bestellt werden. Wir freuen uns schon jetzt, unseren Kunden und allen Interessenten dieses Auto vorstellen zu dürfen“, sagt Robert Greuner. Mit den ersten Auslieferungen des neuen Civic e:HEV sei im ersten Quartal 2023 zu rechnen.

Bild 2: Kfz Service Donau: Civic-Premiere bei Greuner
Keine Steckdose nötig

Der Civic e:HEV ist ein selbstladender, sportlicher Vollhybrid. Er muss nie an einer Steckdose geladen werden, denn das Hybridsystem lädt die Batterie während der Fahrt auf und gewinnt zusätzlich beim Bremsen Energie zurück, die sonst ungenutzt verloren geht. Im Gegensatz zu einem Mild-Hybrid wird dank der e:HEV Hybridtechnologie die meiste Zeit mit dem nahezu geräuschlosen Elektroantrieb und einem Drehmoment von bis zu 315 Nm gefahren. Der Civic e:HEV Hybrid hat eine Reichweite von bis zu 840 km und erreicht CO2-Emissionswerte von lediglich 108 g/km, ohne dabei an Komfort oder Leistung einzubüßen.

Bild 3: Kfz Service Donau: Civic-Premiere bei Greuner
Drei Ausstattungsvarianten

Angeboten wird der neue Civic in den drei Varianten „Elegance“, „Sport“ und „Advance“. Komplett neu ist das Design. „Dass der Fahrer das Auto nie an eine Steckdose anschließen muss, ist großartig“, sagt Robert Greuner. Der Benzinmotor arbeitet als Generator für den Elektromotor. Honda bietet den neuen Civic ab 31.900 Euro an. Der „Elegance“ ist das Einstiegsmodell. Den Kraftstoffverbrauch gibt der Hersteller in Liter/100 km innerorts mit 2,4-2,1, außerorts mit 5,2-5,1 und kombiniert mit 4,2-4,0 an. Die elfte Civic-Generation kommt ausschließlich mit Hybridantrieb und 184 PS. Im Vergleich zu seinem Vorgänger wirkt der neue Civic flacher und breiter. Die Scheinwerferaugen folgen dem Trend der Zeit. Deutlich aufgeräumter präsentiert sich zudem das Cockpit. Zentraler Blickfang beim Armaturenbrett ist das durchgehende Lüftungsgitter in Wabenoptik. Natürlich gibt es auch einen neun Zoll großen Touchscreen für die digitale Welt. Das Top-Tempo liegt bei 180 km/h und das Kofferraumvolumen bei 420 Litern.

Bild 4: Kfz Service Donau: Civic-Premiere bei Greuner
Viel Sportlichkeit

Neben einem Kollisionswarnsystem und Spurhalteassistenten verfügt der Civic jetzt auch über einen Tote-Winkel-Warner, einen Auspark- sowie einen Stauassistenten mit Lenkeingriff. Erstmals gibt es zudem einen adaptiven Fernlichtassistenten. Die hintere Spur wurde verbreitert, der Radabstand wuchs um 35 Millimeter. Die Heckklappe besteht nun aus Kunststoff. Damit ist der neue Civic um 20 Prozent leichter als sein Vorgänger. Rundum strahlt der neue Civic e:EV viel Sportlichkeit aus.

Bild 5: Kfz Service Donau: Civic-Premiere bei Greuner
Bild 6: Kfz Service Donau: Civic-Premiere bei Greuner
Bild 7: Kfz Service Donau: Civic-Premiere bei Greuner