Das Hüfinger Ford-Autohaus Albert an der Schaffhauser Straße 17 setzt in seiner 43-jährigen Erfahrung im Verkauf von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen sowie einem umfangreichen und bekannt guten Service bei Inspektionen, Reparaturen und Wartungen jetzt auf ein weiteres Standbein: das Ford Carsharing. Im August dieses Jahres gestartet, erfreut sich das Ford Carsharing schon nach wenigen Wochen einer erfreulichen Beliebtheit und Nachfrage. „Flexibel ein Auto nutzen, ohne es besitzen zu müssen – für diese Idee stehen Ford Carsharing und wir als Ford Partner“, sagt Geschäftsführer Steffen Albert.

Bild 1: Kfz Service Donau: Autohaus bietet Carsharing

Mit dem Neun-Sitzer Ford Bus Transit Custom sowie drei Fahrzeuge vom Typ Fiesta hat das Autohaus Albert seine für die Nutzer sehr flexible Offensive gestartet. Rund um die Uhr können die vier Fahrzeuge ausgeliehen und benutzt werden. Alle vier haben feste Standorte. Während der Bus direkt am Autohaus Albert in der Schaffhauser Straße 17 beheimatet ist, stehen die Fiestas in Bräunlingen am Mühlentor, in Hüfingen bei der Volksbank/Bahnhof und in Donaueschingen am Bahnhof.

Bild 2: Kfz Service Donau: Autohaus bietet Carsharing
Unkompliziertes Prinzip

Ford und das Autohaus Albert bieten somit die Möglichkeit, unterwegs unkompliziert auf ein Auto zurückzugreifen und überall dort mobil zu bleiben, wo es der Kunde braucht. „Die Vorteile liegen auf der Hand: Ob Großeinkauf, Kundentermin oder Anschlussfahrt an eine Zugreise, mit unseren Kurzzeit-Mietwagen kommen die Nutzer überall gut an“, ergänzt Steffen Albert.

Bild 3: Kfz Service Donau: Autohaus bietet Carsharing

Die Nutzung der kleinen Flotte ist einfach. Der Interessent holt sich im Autohaus Albert eine Mitgliedskarte, die einmalig 19,90 Euro kostet und unbeschränkt gültig ist. Mit dieser Karte wird an der Windschutzscheibe des Fahrzeugs ein Lesegerät nur durch Auflegen der Karte betätigt. Nach nur wenigen Sekunden schaltet das Lesegerät auf grün und die Türen lassen sich öffnen. Im Handschuhfach befindet sich der Zündschlüssel und ab geht die Fahrt. Mit im Ford Carsharing ist die Fahrzeugversicherung inbegriffen. Auch eine Tankkarte befindet sich im Handschuhfach. Abgerechnet wird nach gefahrenen Kilometern und der genutzten Zeit.

Bild 4: Kfz Service Donau: Autohaus bietet Carsharing

„Mit dem Ford Carsharing ist eine private Nutzung aber auch eine gewerbliche möglich und denkbar. Mit dem Bus wollen wir zudem die Hüfinger Vereine bei Fahrten ansprechen, für die es Sonderkonditionen gibt“, fügt Steffen Albert an. Freuen dürfen sich die Nutzer auf eine ausgezeichnete Ausstattung im Neun-Sitzer.

Bild 5: Kfz Service Donau: Autohaus bietet Carsharing

Durch die Kooperation mit Flinkster, dem Carsharing der Deutschen Bahn, steht den Nutzern des Ford Carsharing bundesweit eine weitere Fahrzeugflotte an zahlreichen Standorten zur Verfügung. Damit bieten Ford und das Autohaus Albert eine hohe Flexibilität. „Ob der Interessent lange im Voraus bucht oder ganz spontan, ob das Auto für eine Stunde oder eine Woche gebraucht, der Kunde hat immer die freie Wahl und zahlt, neben der einmaligen Anmeldegebühr für Ford Carsharing, nur während des gewählten Nutzungszeitraums“, betont Steffen Albert und ist gerne bereit, im persönlichem Gespräch weitere Details den Interessenten zu vermitteln. Zudem gibt es einen weiteren Vorteil: Ford Carsharing lässt sich bequem über die FordPass App nutzen – Fahrzeuge finden, buchen und sogar auf- und abschließen.

Bild 6: Kfz Service Donau: Autohaus bietet Carsharing
Trendsetter in der Region

Mit dem Ford Carsharing ist das Autohaus Albert im Städtedreieck ein Trendsetter. „Die Aktion ist richtig toll angelaufen und erfreut sich eines wachsenden Interesses, gerade weil es sich so flexibel nutzen lässt und der Kunde den eigenen Geldbeutel ebenso wie seien Nerven schont“, macht Steffen Albert deutlich.

Bild 7: Kfz Service Donau: Autohaus bietet Carsharing

Neben dem Ford Carsharing ist das Hüfinger Autohaus Albert natürlich weiterhin eine Top-Adresse im Neu- und Gebrauchtwagenverkauf. „Hoch im Kurs der Kunden stehen aktuell vor allem die Modelle Ford Puma, Ford Kuga und Mustang Mach-e, unser vollelektrisches SUV“, betont Verkaufsberater Markus Gazda.