„Wir werben mit dem, was wir haben“, sagt der Bräunlinger Hauptamtsleiter Jürgen Bertsche. Das passiere eher „von Mund zu Mund“. Es gebe keinen Konkurrenzkampf.

Donaueschingen sehe sich aus vielen Gründen nicht in einem Konkurrenzkampf mit anderen Kommunen, betont auch Jennifer Schwörer, stellvertretende Stadtsprecherin. Vorteile seien die verkehrsgünstige Lage, neu entstehende Wohneinheiten, aktuelle Investitionen in ein familienfreundliches,
engmaschiges Bildungs- und Betreuungsnetz, vielfältige Freizeitmöglichkeiten, schnelles Internet bis ins kleinste Dorf und eine dynamische und gut strukturierte Wirtschaft.

Die Auszubildende Kristina Schiesel zeigt die Mütze, die Neugeborene in Hüfingen geschenkt bekommen.
Die Auszubildende Kristina Schiesel zeigt die Mütze, die Neugeborene in Hüfingen geschenkt bekommen. | Bild: Stadtverwaltung Hüfingen

„Das gesamte Paket muss stimmen“, meint Hüfingens Hauptamtsleiter Horst Vetter und schließt dabei auch Kleinkunstangebote ein. Geht der Blick auf junge Familien, sei das Angebot an Bauplätzen sicher von Vorteil. Und wenn sich jemand die gerade erweiterte Lucian-Reich-Schule anschaue, „dann schreckt ihn das sicher nicht“, so Vetter untertreibend: ein „Pfund“ sei die Schule, wie auch die neue Kita in Behla. Streit zwischen den Kommunen um Zuzug sei sinnlos. „Die machen auch ihre Hausaufgaben“, betont er die Ähnlichkeiten und die Zufriedenheit über einen steten leichten Einwohnerzuwachs. Mehr würde die vorhandene Infrastruktur überfordern.

Allerhand Broschüren, Tipps und Hilfen für große Neubürger gibt es in Bräunlingen und ein freches Lätzchen für Babys.
Allerhand Broschüren, Tipps und Hilfen für große Neubürger gibt es in Bräunlingen und ein freches Lätzchen für Babys. | Bild: Stadtverwaltung Bräunlingen

Ähnlich bestückt sind denn auch die Willkommens-Taschen, wenn sich Neubürger in den Rathäusern melden. Neben der schriftlichen Begrüßung durch den (Ober)Bürgermeister stecken dort Infos zum städtischen Leben und Gutscheine drin.

Verena Beck mit ihrer Tochter Frieda: Donaueschinger Babys bekommen von der Stadt einen Body geschenkt.
Verena Beck mit ihrer Tochter Frieda: Donaueschinger Babys bekommen von der Stadt einen Body geschenkt. | Bild: Stadtverwaltung Donaueschingen

Jeweils pfiffige Ideen haben die Kommunen entwickelt, wenn ein Baby auf die Welt kommt. In Donaueschingen werden die Eltern mit einem Baby-Body mit Stadt-Logo beschenkt.

Melanie Scherzinger vom Bürgerservice zeigt den originellen Latz, den die jüngsten Bräunlinger geschenkt bekommen. Im Hintergrund allerlei Infomaterial für Neubürger.
Melanie Scherzinger vom Bürgerservice zeigt den originellen Latz, den die jüngsten Bräunlinger geschenkt bekommen. Im Hintergrund allerlei Infomaterial für Neubürger. | Bild: Stadtverwaltung Bräunlingen

In Bräunlingen steht auf dem löwengelben Lätzchen „Ich bin der neuste Brüller in Bräunlingen“, und in Hüfingen bekommt der Nachwuchs ein Mützchen geschenkt. Glückwunschschreiben und Infoschriften gibt es jeweils inklusive, in Bräunlingen sogar noch einen Gutschein zum Windelentsorgen via Landratsamt.