Ein halbes Jahrhundert gehen sie mittlerweile gemeinsam durchs Leben, und sie erfreuen sich noch recht guter Gesundheit. Die Zeit verging wie im Flug, denn „wir waren immer viel unterwegs, und das trotz dreier Kinder“, erzählt Ulrika Murr. „Wenn es Fürstenberg Pils regnet, und Bratwürste schneit, dann bitten wir den Herrgott, dass es noch lange so bleibt“, fügt ihr Ehemann Eugen mit einem Schmunzeln an.

Zu den Gratulanten der Murrs gehören auch ihre drei Kinder und fünf Enkel. Die Corona-Pandemie bringt jedoch auch die Feierlichkeiten der Murrs durcheinander. Ursprünglich wollten sie eine lustige Gold-Hochzeit feiern, wie man früher zu sagen pflegte.

Auch einen goldenen Polterabend gab es schon

Den Polterabend haben sie schon vor zwei Wochen veranstaltet. Zu diesem waren auch der Dögginger Männergesangverein, dem der 77-Jährige schon bald 20 Jahre angehört und dort auch als Vize-Dirigent fungiert, und das Frauenchörle aus Döggingen, wo die 70-jährige Ulrika mitsingt, eingeladen. Aber die Pandemie machte ihnen einen Strich durch die Rechnung, und so fiel der Polterabend halt etwas kleiner aus.

Die Noten waren schon besorgt

Und auch den Gottesdienst am Samstag (15. August), 11 Uhr, in der Kirche hätten die Chöre gern umrahmt. Ulrika Murr hatte sogar die Noten der ausgewählten Lieder gekauft, damit die Vereinskasse nicht belastet wird. Doch die Sangeskameraden holen das Ständchen für das Paar bestimmt nach. In der Kirche werden auch Kräuterbüschel geweiht, die Ulrika Murr für die jetzt eben kleinere Gästegruppe gebunden hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kennengelernt hat sich das Paar recht unspektakulär. „Gekannt haben wir uns als Wolterdinger ja schon immer“, erzählt die ehemalige langjährige Pfarrsekretärin, „aber an einem Sonntagmittag kamen wir uns etwas näher.“

Im Gesellschaftsleben waren die Beiden schon immer präsent. Sie bot Kochkurse an, er ist Ehrenmitglied der Feuerwehr, Turnvereinsmitglied, langjähriger Hasenzüchter, langjähriger Rotkreuzler, Erste-Hilfe-Ausbilder und SÜDKURIER-Berichterstatter. Und die Beiden sind Hobby-Imker.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.