Mit rund 1000 Mitgliedern ist der Donaueschinger Turnverein der größte Verein in der Stadt. Und wenn so viele Menschen sich gemeinsam organisieren und beschäftigen – und das immerhin bereits seit 1864 – dann gibt es immer auch etwas zu erzählen.

Das könnte Sie auch interessieren

Große Vielfalt

Das weiß auch Filmemacher Rainer Jörger, der sich für die zweite Auflage der Donaueschinger Stadtgeschichten bei den Turnern umgesehen hat. Wobei genau hier schon eine Untertreibung stattfindet: Mit der Bezeichnung „Turner“ wird nur ein kleiner Ausschnitt des großen Vereins präsentiert. Tatsächlich wird dort einiges mehr geboten – und nicht mehr jeder turnt klassisch an Schwebebalken, Sprungtisch und Spannbarren.

Klassiker mit dabei

Aber natürlich gibt es diese Klassiker auch weiterhin. Und sie sind beliebt: „Die Leistungsriege Mädchen trainiert zwei- bis dreimal die Woche. Sie sind vor allem gefordert in Ausdauer, in Kraft, in Spannung und in Beweglichkeit“, erklärt Christine Pfau, Übungsleiterin der Leistungsriege. Die Frauenriege des Vereins war übrigens die erste im Schwarzwald-Turngau. Bereits ab einem Alter von drei Jahren können Kinder mittlerweile das Angebot des Turnvereins wahrnehmen. In der Eltern-Kind-Gruppe geht das bereits ab eineinhalb Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Hoher Zuspruch

Beispiel für die große sportliche Bandbreite ist etwa die Volleyball-Abteilung des Vereins: „In unserer Abteilung gibt es Spielgruppen von den aktiven Damen bis zur Ballspielgruppe. Auch ehemalige Volleyballer sind aktiv bei uns vertreten. Insbesondere bei der weiblichen Jugend haben wir einen sehr hohen Zuspruch“, sagt Lothar Danner, Abteilungsleiter Volleyball.

Noch recht jung in der langen Geschichte des Turnvereins ist die Basketballgruppe.
Noch recht jung in der langen Geschichte des Turnvereins ist die Basketballgruppe. | Bild: Rainer Jörger

Mit 95 Jahren

Noch recht frisch in der langen Vereinsgeschichte sind die Basketballer. Dort habe man sich vorerst gegen einen aktiven Spielbetrieb entschieden, „um uns mit gezielten Trainingseinheiten und viel Spaß der Jugend zu widmen“, sagt Ahmed El-Safadi, Abteilungsleiter Basketball. Daneben gibt es noch viele weitere Angebot, wie etwa das Bodyformen mit Regina Lohr, Yoga mit Julia Hennig und das Turnen für rüstige Herren mit Theo Greiner. Dem ältesten Teilnehmer der Gruppe fehlen nur wenige Jahre bis zum 100. Geburtstag.

Das könnte Sie auch interessieren
Entspannung und Kräftigung zugleich: Julia Hennig (vorne) leitet die Yoga-Gruppe des Donaueschinger Vereins.
Entspannung und Kräftigung zugleich: Julia Hennig (vorne) leitet die Yoga-Gruppe des Donaueschinger Vereins. | Bild: Rainer Jörger

Ob Frau, Mann, jung, alt – der Turnverein hat für jeden eine Facette. Und die zeigt Rainer Jörger in den Donauhallen auf.