Die Erneuerung des Pflasterbelags in der Karlstraße, die bereits im vergangenen Jahr begonnen hatte, wird voraussichtlich ab Montag, 15. März, fortgesetzt. Für einen Zeitraum von etwa 3,5 Monaten muss die Karlstraße dann in den Kreuzungsbereichen Werder- und Schulstraße für den Verkehr gesperrt werden. Fußgänger können trotzdem die Gehwege nutzen. Dies schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung.

Neues Pflaster und Leitungen

Die Kosten für die Arbeiten belaufen sich auf gut 200.000 Euro. Dabei wird das Betonpflaster erneuert, außerdem werden Absenkungen beseitigt. Die Kreuzungsbereiche werden in Asphalt und die Fläche zwischen den Kreuzungen in kleinformatigem Granitpflaster wiederhergestellt.

Zudem beabsichtigt das Wasserwerk, auf einem Teilstück die Wasserleitung sowie Hausanschlüsse zu erneuern. Dabei kann es laut Mitteilung an einigen Tagen zu stundenweisen Ausfällen der Wasserversorgung kommen. Die Anwohner sollen rechtzeitig informiert werden.

Öffentliches Wlan in Vorbereitung

Im Zuge der Arbeiten wird außerdem in der Karlstraße/Ecke Schulstraße ein Leerrohr für Glasfaserkabel verlegt. Dieses soll einen neuen Internet-Zugangspunkt an der Pergola beim Platz am Hanselbrunnen anbinden.

Dort ist zurzeit ein öffentliches Wlan-Netz in Vorbereitung, das Teile der Karlstraße und voraussichtlich den Bereich um die Tourist-Info am Max-Rieple-Platz und den Rathausplatz abdecken soll. Dieses öffentliche Netz wird durch das EU-Programm WiFi4eu mit 15.000 Euro gefördert.

Buslinien von Bauarbeiten betroffen

Während der Bauarbeiten ist der ÖPNV eingeschränkt und es können einige Haltestellen nicht bedient werden: Karlstraße-Ost, Karlstraße-West, Josefstraße und Schulstraße. Betroffen sind folgende Linien: Stadtbus DS3, Linienverkehr 820, Linie 7275 und Linie 7279.

Das könnte Sie auch interessieren

Als Ersatzhaltestelle für die Karlstraße-West kann an der Haltestelle Rathausplatz zugestiegen werden. Für die Haltestelle Schulstraße wird eine Ersatzhaltestelle in der Lehenstraße Höhe der Realschule eingerichtet. Die Haltestellen Josefstraße und Karlstraße-Ost entfallen ersatzlos.