1. Angst vor Astrazeneca? Winfried Keller, Arzt aus Donaueschingen, möchte den Menschen diese Panik nehmen und sensibilisieren

Der Hals-Nasen-Ohren-Arzt, der selbst eine Corona-Schwerpunktpraxis unterhält und zusätzlich im Kreisimpfzentrum tätig ist, wirbt im April um Vertrauen in Bezug auf die Impfstrategie in Deutschland. Und gibt einen Einblick in sein Empfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

2. Batterie explodiert bei Wartungsarbeiten: Zwei Mitarbeiter des Autohauses Südstern in Donaueschingen werden durch Säure verletzt

Ende Mai gehen zwei erfahrene Automechaniker an die turnusmäßige Inspektion eines relativ neuen Feuerwehrfahrzeugs. Was danach passiert, versetzt laut Center-Leiter Markus Dörle das ganze Team des an der Dürrheimer Straße ansässigen Mercedes-Autohauses in Schock. Vier Tage später kann Dörle Entwarnung geben.

Das könnte Sie auch interessieren

3. Azubis finden in Donaueschingen Toten im Schnee: Polizei schließt Verbrechen aus

Polizei, Notarzt und die Kriminalpolizei sind Mitte Januar bei einem Autohaus an der Dürrheimer Straße im Einsatz. Im Schnee war ein Toter gefunden worden.

Das könnte Sie auch interessieren

4. „Sie kam im dünnen Hausmantel und mit nackten Beinen nach Hause“: Die Tochter ist entsetzt, wie ihre demente Mutter aus dem Krankenhaus entlassen wurde

Wie spielte sich um die Jahreswende eine Krankenfahrt zwischen dem Donaueschinger Klinikum und dem Wohnort Aasen der 89-Jährigen ab? Kliniksprecherin sagt, sie könne diese Darstellung nicht bestätigen, plädiert aber für eine engere Zusammenarbeit von Angehörigen und Stations-Personal.

Das könnte Sie auch interessieren

5. Ansteckung, Beatmung, Tod: Wie mein Vater den Kampf gegen das Coronavirus verlor

Peter Simon ist eigentlich nur etwas erschöpft. Aus der Erschöpfung wird dann jedoch mehr: Eine Infektion mit dem Coronavirus und der Ausbruch der Krankheit Covid-19 – mit einem schweren Verlauf. Am 30. November 2020 stirbt er im Zusammenhang mit Corona.

Das könnte Sie auch interessieren

6. Ein unheimlicher Knall: Was war da am Mittwochabend in Wolterdingen zu hören?

Gegen 19.30 Uhr ist an einem Abend im Februar unter anderem in Wolterdingen und Tannheim ein lauter Knall zu hören. Angaben der Polizei zeigen, dass es sich um einen Unfall auf der Landesstraße 172 gehandelt haben muss. Doch Bewohner des Donaueschinger Ortsteils zweifeln daran.

Das könnte Sie auch interessieren

7. Polizei-Einsatz am Freitagmorgen: Maskierte Beamte und Zivilpolizisten durchsuchen Gebäude in Donaueschingen

Trubel morgens im Februar. In der Donaueschinger Heinrich-Feurstein-Straße ist gegen 10 Uhr die Polizei im Einsatz. Später im Jahr stellt sich heraus, dass eine Verhandlung am Landgericht Konstanz in direktem Zusammenhang mit diesem Vorfall steht. Über den gesamten Prozess hat der SÜDKURIER dann im Anschluss ausführlich berichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

8. Von der Intensivstation ins Krankenbett: Wie Oberarzt Mathias Reyher die zweite Corona-Welle erlebt und selbst an Covid-19 erkrankt

Nach drei Monaten kann Mathias Reyher zur Arbeit zurückkehren. Langsam muss er sich an die Belastung wieder gewöhnen. Er arbeitete auf der Corona-Intensivstation in Donaueschingen und erkrankte schließlich an Covid-19. Was er erlebte, was die Krankheit anrichtete und was der Arzt von den Querdenkern hält, erzählt er uns im Februar.

Das könnte Sie auch interessieren

9. Ein Pflegeheim sagt Tschüss: Mediclin-Seniorenresidenz zieht im September komplett nach Königsfeld

Die Landesheimbauverordnung stellt viele Pflegeheime vor Probleme. Neue Vorgaben bedeuten auch oft bauliche Änderungen, die nicht jede Einrichtung erfüllen kann. So auch die Mediclin-Seniorenresidenz in Donaueschingen, die im September komplett nach Königsfeld zieht.

Das könnte Sie auch interessieren

10. Großflächiger Stromausfall in Donaueschingen, Hüfingen und Döggingen

Donaueschingen, Hüfingen und Döggingen haben an einem Abend im August einen rund vierminütigen Stromausfall. Der Versorger ED Netze behebt den Stromausfall nach eigenen Angaben innerhalb weniger Minuten. Und so haben Firmen und das Klinikum den Black-Out überstanden.

Das könnte Sie auch interessieren