Laut Polizeibericht streifte ein 54-jähriger Mercedes-Fahrer beim Vorbeifahren einen 3-er BMW und verursachte dabei einen Schaden in Höhe von rund 4000 Euro. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten demnach bei ihm alkoholtypische Auffälligkeiten und deutlichen Atemalkohol. Ein Alkoholtest zeigte einen Wert von über 2,8 Promille, heißt es. Der Mann musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und seinen Führerschein abgeben. Gegen ihn wird wegen einer Straßenverkehrsgefährdung ermittelt, so die Polizei.