Opfer eines sogenannten WhatsApp-Betrugs geworden ist eine 80-jährige Frau am Freitag, 9. September. Betrüger meldeten sich bei ihr mit einer Textnachricht auf WhatsApp und gaben sich als ihre Tochter aus, die sich in einer finanziellen Notsituation befindet.

Frau überweist vierstellige Summe

Die arglose Frau überwies ihrer vermeintlichen Tochter einen vierstelligen Geldbetrag auf das mitgeteilte Konto und bemerkte laut Polizei erst zu spät, dass sie einer betrügerischen Abzocke aufgesessen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Polizei warnt vor diesen und ähnlichen Betrugsmaschen. Tipps und Hinweise, sich davor zu schützen, gibt es auf der Internetseite der Polizei.