Erst vor einem Jahr stand die Öffnung des Wolterdinger Freibades wegen Personalmangels auf der Kippe. Doch nun braut sich leider schon wieder ein Sturm zusammen: Die zweite Badeaufsicht hat nach der vergangenen Saison aus privaten Gründen aufhören müssen. Doch wenn kein Ersatz gefunden wird, ist der Badebetrieb 2019 und auch in den Folgejahren nicht mehr gewährleistet.

„Diesen Posten zu besetzten ist also das A und O, denn damit entscheidet sich die Öffnung und unsere Motivation für die Vorbereitungen des Bades", sagt Ramona Vogelbacher, die Vorsitzende des Fördervereins.
„Diesen Posten zu besetzten ist also das A und O, denn damit entscheidet sich die Öffnung und unsere Motivation für die Vorbereitungen des Bades", sagt Ramona Vogelbacher, die Vorsitzende des Fördervereins. | Bild: Simon, Guy

Die Angelegenheit ist also sehr dringlich, sodass sich die Vorsitzende des Fördervereins Schwimmsportfreunde, Ramona Vogelbacher, und Beisitzer Axel Ruf nicht zu schade waren, als mobile Litfasssäulen am Schmutzigen Dunnschdig beim Kinderumzug im Ort die Werbetrommel zu rühren. Doch gebracht hat dies bis jetzt nichts.

"Diesen Posten zu besetzten ist also das A und O, denn damit entscheidet sich die Öffnung und unsere Motivation für die Vorbereitungen des Bades. Wir haben viele Ideen. Zehn zusätzliche Liegen wurden auch angeschafft. Wir sind also heiß auf die Saison", erklärt die Vorsitzende.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Eröffnungstermin steht noch nicht fest. Doch wenn alles gut geht, liebäugelt Ramona Vogelbacher mit dem Wahlwochenende am 25./26. Mai. Zum einen, weil das günstig liegt mit den Feiertagen und Ferien, zum anderen wegen der Nähe zum Wahllokal Festhalle. "Wir hoffen, so gleich zum Saisonbeginn viele Karten verkaufen zu können." Die Saisonkarten Wolterdingen und Hubertshofen gelten im Verbund und hätten nicht den Donaueschinger Preis. Sie seien wesentlich günstiger, fügt sie noch an.

Bei Familien sehr beliebt

Als Bad mit Herz wird das seit 1982 bestehende beheizte Freibad von vielen Gästen empfunden. Die Einrichtung ist auch über die Ortsgrenzen hinweg gerade bei Eltern mit Kleinkindern beliebt, denn die Anlage ist übersichtlich. 8668 Besuchter drehten 2018 ihre Runden im familienfreundlichen Bad.

Schwimmbecken kann wieder beheizt werden

Und jetzt ist es dank der Zwick-Fernwärme auch gelungen, den Wärmeaustauscher wieder anzuschließen. So kann auch bei fehlender Sonneneinstrahlung die Wassertemperatur konstant bei um die 24 Grad und aufwärts gehalten werden. Somit ist es dann auch für Kleinkinder kuschelig warm. Während der Schulzeit ist das Bad montags bis freitags von 14 bis 19 Uhr geöffnet, an Wochenenden und in den Ferien von 13 bis 19 Uhr. Kinder ohne Begleitung müssen das Bad um 18 Uhr verlassen. Der Förderverein bietet außerdem montags bis freitags Frühschwimmen an.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Aufsicht allein reicht einfach nicht

Der vakante Posten der zweiten Kassen-und Badeaufsicht muss allerdings dringend wieder besetzt werden. Katharina Fesenmeyer kann nicht die ganze Saison über am Stück alleine als Aufsicht durcharbeiten.

Die Präsenz sei im Wechsel vorgesehen – jeweils sieben Tage beziehungsweise nach Absprache untereinander, sagt Ramona Vogelbacher. Interessenten mögen sich bei der Ortsverwaltung Wolterdingen unter Telefon 07705/253 oder per E-Mail an ortsverwaltung.wolterdingen@donaueschingen.de melden – oder direkt bei Ramona Vogelbacher, Telefon 07705/293053.

Schon 2018 Personalprobleme

Ein Schwimmbad zu betrieben ist eine anspruchsvolle Aufgabe. In Wolterdingen bringt sich dabei der Förderverein der Schwimmsportfreunde wesentlich ein. Da gilt es so manche Hürde zu bewältigen, wie ein Rückblick auf die Berichterstattung zeigt.

  • April 2018: "Doch nun braut sich ein Sturm zusammen: Wenn keine zweite Kraft für die Kassier-und Badeaufsicht zur Unterstützung, beziehungsweise Entlastung der aktuell Amtierenden gefunden wird, sind der Badebetrieb 2018 und auch die Folgejahre nicht mehr gewährleistet. Der Grund: Die ganze Saison über an einem Stück durchzuarbeiten sei nicht mehr machbar. Bisher war die Suche erfolglos, doch die Verantwortlichen geben die Hoffnung nicht auf."
  • Mai 2018: "Die Personalfrage beim Wolterdinger Schwimmbad konnte zum Glück gelöst werden, und der Förderverein Schwimmsportfreunde mit seinen 270 Mitgliedern hat bei den Vorbereitungen wieder ganze Arbeit geleistet. Witterungsbedingt mit einer Woche Verspätung öffnete sich am Samstag nun die Pforte des kleinen, aber feinen familienfreundlichen und solarbeheizten Freibades in Wolterdingen."
  • September 2018: "Sommer, Sonne und ein Freibad vor der Haustür, auch die Besucherzahlen stimmen. Was will man mehr? Das ist eine theoretische Frage für den Förderverein Schwimmsportfreunde. Harder wird sein Amt zur Verfügung stellen. Deshalb muss sich der Förderverein „Schwimmsportfreunde“ eine neue Frontperson suchen. Als Nachfolgerin wird die jetzige Beisitzerin Ramona Vogelbacher gehandelt, wenn man so in die Runde hört.
  • März 2019: Erneute Personalprobleme stehen an. Es wird dringend nach einer zweiten Badeaufsicht gesucht.