Wenn man den Wolterdinger Veranstaltungskalender 2017 durchschaut, muss man feststellen, dass dem größten Donaueschinger Stadtteil eigentlich unspektakuläre Monate bevorstehen, denn größere Events stehen nicht an.

Dass die heimischen Vereine jedoch Feste organisieren können, haben sie in der Vergangenheit ja schon oft bewiesen. Jüngst 2015, als es 150 Jahre Narrenverein Immerfroh und 150 Jahre Feuerwehr zu feiern galt. Die Wolterdinger können schon anpacken, wenn es um etwas geht und sie davon überzeugt sind, dass das, was sie tun, auch etwas bringt.

Doch ein großes Jubiläum für den größten Donaueschinger Stadtteil wirft schon jetzt seinen Schatten voraus: Bei der ersten Ortschaftsratsitzung in diesem Jahr blickte Ortsvorsteher Reinhard Müller in das Jahr 2022. Wolterdingen wurde in einer Schenkungsurkunde des Klosters St. Gallen erstmals am 2. Mai 772 erwähnt. Was heißt, dass in fünf Jahren auf „1250 Jahre Wolterdingen“ geblickt werden kann. „Das ist sicherlich Grund genug, ein großes Fest zu veranstalten“, sagt der Ortschef. Wolterdingen ist eine der ältesten Gemeinden auf der Baar – älter als Donaueschingen, Villingen und Schwenningen.

Entsprechende Feierlichkeiten müssen frühzeitig und gründlich geplant werden. So regte Ortsvorsteher Müller an, dass sich jeder im Ort schon jetzt Gedanken machen solle, wie dieses Jubiläum gefeiert werden könnte. Mitstreiter sind der Ortsverwaltung genauso willkommen wie Vorschläge. „Eventuell könnte man auch eine Art Dorffest organisieren, denn das letzte liegt schon acht Jahre zurück“, gab der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Festhalle-Vereine, Werner Harder, zu bedenken.

Kleiner Auszug aus dem Dorfgeschehen in diesem Jahr

  • Frühjahr: Am 18. März findet ein Frühjahr/Sommer-Kinderkleiderbasar statt. Zur Landschaftsputzete lädt die Ortsverwaltung am 25. April. Der Maibaum wird am 30. April gestellt. Im Rahmen der Freibaderöffnung, am 20. und 21. Mai, heißt es auch "35 Jahre Freibad Wolterdingen". Die heimische Musikkapelle veranstaltet ihr Eichbuckhüttenfest am 25. Mai. Der 40. Denzerlauf startet am 27. Mai.
  • Sommer: Das Sommerfest des Fußballclubs findet am 24. und 25. Juni statt. Am 9. Juli feiert die Pfarrgemeinde ihr Kirchenpatrozinium, und das Fischerfest findet am 15. Und 16. Juli statt. Das Schenkenbach-Gedächtnisturnier wird am 12. und 13. August ausgetragen, und das FC- Vorbereitungsturnier am 9. und 10. September.
  • Herbst: Der Erntedankhock findet am 1. Oktober statt, das Kellerfest steigt von 13. bis 16. Oktober. Am 11. und 18. November laden die Bregtal-Glonki zum Theater.
  • Winter: Am 10. Dezember lädt der Kirchenchor zum Adventskonzert und am 16. Dezember veranstaltet die heimische Musikkapelle ihr Weihnachtskonzert. Der vorweihnachtliche Seniorennachmittag findet am 17. Dezember statt. (rei)