Pfohren – Es ist Sonntag, 3. Juli, die Zeiger der Uhr bewegen sich auf 15 Uhr zu. Der große Festumzug (Beginn um 13.30 Uhr) mit seinen 45 Umzugsgruppen zum 150. Geburtstag der Feuerwehr ist soeben durch den ersten Ort an der jungen Donau marschiert. Das Fest hat einen seiner Höhepunkte erreicht und sogleich folgt sein nächster.

Im Ortskern vor dem mit Bänden abgesperrten Platz vor dem Rathaus haben sich Michael Bertsch und sein Team positioniert, um mit ihrem „schreibenden“ Wohnmobil und einem am Außenspiegel der Fahrerseite befestigten Filzstift schriftlich zu gratulieren. Bertsch ist jener Pfohrener, der vor acht Jahren in der Kultsendung Wetten, dass... für Furore sorgte und die Sendung als Wettkönig verließ, weil es ihm gelang mit seinem Wohnmobil den Schriftzug Wetten, dass... in weniger als vier Minuten und 30 Sekunden zu schreiben.

Vor vier Wochen kam erneut ein Anruf von den TV-Machern am Mainzer Lerchenberg. Der Fernsehgarten feiert in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag. Und in der Sendung am Sonntag vor einer Woche durften Bertsch und sein Team als Hommage an die Kultsendung Wetten, dass... erinnerte man an die verrückte Wette von Bertsch. Ein Anruf genügte und prompt kamen die TV-Zuschauer ein weiteres Mal in den Genuss des einstigen Wettkönigs. Eine Woche Vorbereitungszeit hatten Bertsch und seine Mitstreiter erhalten, um in weniger als 5,30 Minuten den Schriftzug Fernsehgarten mit dem Wohnmobil auf Papier zu bringen. Wieder waren die Pfohrener erfolgreich. Ortsvorsteher Gerhard Feucht war einer der ersten, der Bertsch gratulierte und ihn animierte, seine Wohnmobilwette live und mitten in Pfohren innerhalb des Feuerwehrjubiläums aufzuführen.

Nun nimmt Bertsch die Herausforderung Wohnmobil-Wette ein drittes Mal an. Wer in den Genuss des Spektakels nicht entgehen lassen möchte, besucht am besten den Jubiläumsumzug ab 13.30 Uhr in Pfohren.

Team und EM

  • Zum Team von Michael Bertsch gehören Ehefrau Heidi, Sohn Andreas, Daniel Gemeinder und Martin Winterhalter, die durch ihre Gewichtsverlagerung innerhalb und außerhalb des Wohnmobils dem fahrenden Michael Bertsch die Basis dafür den Schriftzug „Feuerwehr“ in der vorgegebenen Zeit zu scheiben.
  • EM: Das ganze Dorf feiert mit der Feuerwehr. Die Vereine stellen überall ihre Zelte auf, bewirten und feiern abends mit Discomusik. Am Samstagabend wird ab 21 Uhr der Fußball dominieren. Das Viertelfinale des deutschen Teams gegen Italien wird Bildschirmen übertragen. (bom)