„Wir kennen Euren Wert, und der ist unschätzbar für unser Dorf“, erklärte Ortsvorsteherin Monika Winterhalder. Und damit meinte sie die kleine DLRG-Ortsgruppe in Hubertshofen. „Ich bin immer ganz stolz, sagen zu können, wenn die Hubertshofener Kinder in die Schule kommen, können sie schwimmen.“ Dies sei nicht selbstverständlich. Ohne die DLRG könne das Schwimmbad nicht geöffnet werden, sie stellt den Bademeister.

Das könnte Sie auch interessieren

Auf mehrere Schultern verteilt

Wie wichtig das ist, zeigt eine Statistik des Bundesverbands Deutscher Schwimm-Meister: Derzeit fehlen mehr als 2500 ausgebildete Schwimm-Meister – mit steigender Tendenz. In Hubertshofen hatten sich über die Jahre immer zwei Personen abgewechselt. Da es 2019 zu Engpässen kam, wurde der Job auf mehrere Schultern verteilt. Marius Schorpp, Stefanie Knöpfle, Johannes Preis, Sandra Grimm und Timo Matuschke sorgten für die Sicherheit der Badegäste. Nicht jeder kommt für den Posten in Frage, denn abgesehen von der notwendigen Zeit für dieses ehrenamtliche Engagement ist das Rettungsschwimmerabzeichen in Silber Voraussetzung. Das musste ein Bademeister bisher alle zwei Jahre erneuern. Diese Regelung wurde nun vom Präsidium der DLRG gelockert, in Hubertshofen bleibt sie bestehen.

Das könnte Sie auch interessieren

86 Mitglieder hat die Hubertshofener Ortsgruppe, die von David Preis geführt wird. Neben neuen T-Shirts hat sie 2019 in eine eigene Rettungspuppe investiert. Im abgelaufenen Jahr wurden zwei Rettungsabzeichen in Bronze (Robin Knöpfle und Marc Grimm), fünf in Silber und eines in Gold abgenommen, ferner drei Jugendschwimmabzeichen in Bronze und zwei in Silber.

Schwimmkurs in zwei Stunden ausgebucht

Der Schwimmkurs, der auf zehn Kinder limitiert ist, war binnen zwei Stunden ausgebucht. Weitere Kinder sind auf der Warteliste. Nach neun Gruppentrainings und vier Einzelunterrichten, haben sechs Kinder das Seepferdchen gemacht. Bei den anderen vier ist der Technische Leiter Marius Schorpp zuversichtlich, dass es noch vor dem Sommer abgenommen werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Wachkönige sind Marius Schorpp mit 24 Punkten vor Jan Grimm (18) und Timo Matuschke. Carina Fuhrmann ist 25 Jahre Mitglied in der Ortsgruppe, für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden Tamara Fesenmeyer, Melanie Faller und Leon Grüter geehrt.